Show Less
Restricted access

Haftungsprivilegierung der Geschäftsleitung durch fachkundige Beratung

Entwicklung eines gesellschaftsrechtlichen Vertrauensgrundsatzes unter Berücksichtigung anglo-amerikanischen Rechts

Series:

Björn Müller

Das Buch beschäftigt sich mit der Haftungsprivilegierung der Geschäftsleitung durch fachkundige Beratung. Geschäftsleiter von Kapitalgesellschaften sind auf praxisnahe Enthaftungsmethoden angewiesen. Hierzu greifen sie regelmäßig auf fachkundige Berater zurück. Ziel der Untersuchung ist es, einen allgemeinverbindlichen Vertrauensgrundsatz im Kapitalgesellschaftsrecht zu entwickeln. Die dargelegten Anforderungen sollen dem ratsuchenden Geschäftsleiter eine Handlungsmaxime an die Hand geben, bei deren Befolgung er nicht vor risikobehafteten Geschäften zurückschrecken muss. Anglo-amerikanische Rechtsprechung und Literatur wird hierzu in die Untersuchung als Auslegungshilfe mit einbezogen.
Show Summary Details
Restricted access

Verzeichnis sonstiger verwendeter Materialien

Extract



American Bar Foundation and Law and Business, Inc., Official Comment, Model Business Corporation Act.

Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung- Drucksache 12/4993 – Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Berufsrechts der Rechtsanwälte und der Patentanwälte, BT-Drucks. 12/7656.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, German action plan to reduce overreliance on CRA ratings, „Maßnahmenplan zur Reduzierung der Bezugnahme auf externe Ratings“. Abrufbar unter: http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Bericht/dl_massnahmenplan_externe_ratings_fsb.pdf?__blob=publicationFile&v=3 [Zuletzt abgerufen am 31.03.2016]

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.