Show Less
Restricted access

Äußere oder innere Offenbarung

Eine qualitative Untersuchung zur Wahl der Erziehungsziele kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Armin Wunderli

Viele Kirchgemeinden bemühen sich um ein reichhaltiges Programm für Kinder. Dabei verfolgen sie bestimmte Ziele. Um diese herauszufinden, wurden im Rahmen dieser Arbeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus katholischen, evangelischen und freikirchlichen Gemeinden befragt. Es zeigte sich, dass es in allen drei Religionsgemeinschaften wichtig ist, die nächste Generation für die Gemeinde zu gewinnen. Es kamen aber auch unterschiedliche Denkweisen zum Ausdruck, zum Beispiel, welche Voraussetzungen ein Kind erfüllen muss, um als Christ gelten zu dürfen. Bei der Wahl ihrer Erziehungsziele orientieren sich die Mitarbeitenden kaum an den Erwartungen, die an sie herangetragen werden. Viel wichtiger ist ihnen ihre eigene Biografie: Was sie selbst erlebt – oder nicht erlebt – haben, möchten sie den Kindern weitergeben.
Show Summary Details
Restricted access

8. Der Hintergrund für die Wahl der Erziehungsziele

Extract

← 188 | 189 →

8.  Der Hintergrund für die Wahl der Erziehungsziele

Im ersten Interviewteil wurden die Interviewpartner gebeten, aus ihrer Biografie zu erzählen. Die Fallbeschreibungen im letzten Kapitel gaben bereits einen kleinen Einblick in den Werdegang der befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In diesem Kapitel werden zunächst einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Geschichten analysiert. Dann werden die einzelnen Erwartungen untersucht, die von verschiedenen Personengruppen aus der Gemeinde an die Mitarbeitenden herangetragen werden. Grundsätzlich signalisieren die Interviewpartnerinnen und -partner aber, dass sie sehr viel Freiheit haben und wenig mit Erwartungen konfrontiert sind. Gefragt wurden sie nach Erwartungen der Gemeinde, der Eltern, des Mitarbeiterteams und auch nach ungeschriebenen Gesetzen. Die Antworten gingen aber fast einheitlich in die Richtung, dass es vonseiten der Gemeinde kaum Erwartungen gibt. Als entscheidender Hintergrund für die Wahl der Erziehungsziele bleibt damit nur die eigene Biografie übrig, die allerdings sehr wichtig ist, wie im letzten Abschnitt gezeigt wird.

8.1  Herkunftsfamilie

8.1.1  Besuch der Gemeinde

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.