Show Less
Restricted access

Umstrittene Religionsfreiheit

Zur Diskussion um ein Menschenrecht

Series:

Edited By Thomas Brose and Philipp W. Hildmann

Der Titel «Umstrittene Religionsfreiheit» ist Programm. Denn angesichts der Bedrohung des elementaren Menschenrechts erscheint eine interdisziplinär angelegte Diskussion um Kontur, Reichweite und Geltungsanspruch der Trias von Glaubens-, Gewissens- und Religionsfreiheit heute unbedingt geboten.
Show Summary Details
Restricted access

Gemeinschaftsschutz Glaubensfreiheit

Extract



Udo Di Fabio

1.

Die Glaubensfreiheit ist ein Menschenrecht. Doch wer sich auf dieses Recht beruft, der betritt ein zunehmend kontrovers diskutiertes Feld. Menschen erregen sich darüber, dass im katholisch geprägten Rheinland die Kreuze aus Gerichtssälen entfernt werden, während in Berlin ein Schüler vor dem Verwaltungsgericht ein tägliches Gebet in den Unterrichtspausen erstreitet und ihm dafür von der Schule ein Raum zur Verfügung gestellt wird. Gläubige sind verunsichert, weil in kirchlichen oder kirchennahen Einrichtungen sexueller Missbrauch ans Tageslicht kommt. Forderungen nach Abschaffung des Zölibats lassen den Pulvergeruch eines Kulturkampfes in die Nase steigen – aber das Spielfeld ist komplizierter geworden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.