Show Less
Restricted access

Propädeutik der Unterrichtsmethoden in der Waldorfpädagogik

Series:

Angelika Wiehl

Das Theoriekonzept der waldorfpädagogischen Unterrichtsmethoden von Angelika Wiehl beschreitet Neuland, da zum Theoriebestand der Waldorfpädagogik bisher wenige wissenschaftliche Arbeiten vorliegen – und das, obwohl seit 2000 das wissenschaftliche Interesse an der Waldorfpädagogik stetig steigt. Als zentralen Punkt hebt die Autorin hervor, dass die Unterrichtsmethode mit dem Weg identisch sei, den die Erkenntnis geht. Das Buch stellt argumentativ klar begründet ein neues Forschungsfeld vor, das eine große Relevanz für den zukünftigen Dialog zwischen der Allgemeinen Pädagogik und der Waldorfpädagogik hat. In der Propädeutik der waldorfpädagogischen Unterrichtsmethoden wird die Waldorfpädagogik als ein entwicklungsoffenes Arbeitsfeld vorgestellt.
Show Summary Details
Restricted access

3. Methodenschlüssel zur Waldorfpädagogik

Extract



Die Grundlage der Unterrichtsmethodik, die Steiner ab 1919 für die Waldorfschule initiiert und exemplarisch für die Unterrichtspraxis ausgearbeitet hat, bildet die Anthroposophie oder anthroposophische Erkenntniswissenschaft (GA 297, S. 41). Mit diesem Diktum setzt sich die folgende Untersuchung auseinander und prüft die methodischen und inhaltlichen Quellen der Waldorfpädagogik.

Ausdrücklich widerspricht Steiner einer Gleichsetzung der Waldorfpädagogik mit Anthroposophie: Erstere kann gegenüber der Schulpädagogik um 1920 als ein reformpädagogisches Konzept angesehen werden; letztere als eine epistemische Versuchsmethode und eine Weltsicht. Um die Waldorfpädagogik von der Anthroposophie abzugrenzen und ihren Bezug zur anthroposophischen Methode und Geisteswissenschaft zu klären, definiert Steiner – wie oben eingeführt (Kap. 2.3.3.) – die Waldorfschule wiederholt als eine Methodenschule:

„das Waldorfschul-Prinzip ist nicht ein Prinzip, das eine Weltanschauungsschule machen will, sondern eine Methodenschule. Was erreicht werden soll durch eine Methode, die auf Menschenerkenntnis beruht, ist dasjenige, daß man aus Kindern physisch gesunde und kräftige, seelisch freie und geistig klare Menschen macht‟ (GA 305, S. 157).

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.