Show Less
Restricted access

Transnationale Mobilität in der beruflichen Erstausbildung

Beeinflussende Faktoren in der Phase der Berufsorientierung für eine grenzüberschreitende Mobilität im Bodenseeraum

Series:

Gregor Thurnherr

Gregor Thurnherr untersucht beeinflussende Faktoren bei Jugendlichen in der Berufsorientierung im Hinblick auf eine duale Berufsausbildung im Nachbarland. Dazu stellt er ein Grundlagenmodell zu Berufsorientierung und Mobilität vor. Die Datenerhebungen fanden in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz bei Jugendlichen, Lehrpersonen, Schulen und Betrieben statt. Der Autor zeigt, dass am Berufsorientierungsprozess beteiligte Akteure über Ausbildungsmöglichkeiten im benachbarten Ausland kaum informiert sind. Berufliche Ausbildungen im Nachbarland verlangen von den Jugendlichen persönliche Reife und die Bereitschaft, sich auf eine unbekannte Umgebung einzulassen. Ungewisse Erwartungen von Betrieben und Berufsschulen sowie die Distanz von Bezugspersonen hemmen die Jugendlichen.
Show Summary Details
Restricted access

2. Berufsorientierung und transnationale Mobilität

Extract

2.   Berufsorientierung und transnationale Mobilität

Im ersten Teil dieses Kapitels werden die für die Fragestellung wesentlichen Begriffe definiert und deren Verwendung begründet. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil in den an der Untersuchung beteiligten Ländern unterschiedliche Begrifflichkeiten für gleiche oder vergleichbare Inhalte bestehen.

Folgende Begriffe werden in der Folge geklärt:

Zu den einzelnen Begriffen:

2.1  Berufsbildungssysteme – Duale berufliche Ausbildung in den Bodenseeländern

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.