Show Less
Restricted access

Wissen und Normen – Facetten professioneller Kompetenz von Deutschlehrkräften

Series:

Holger Zimmermann and Ann Peyer

DeutschlehrerInnen sind mit einer Fülle an Normen konfrontiert: Standards, Lehrpläne, Forderungen von Politik, Eltern und Öffentlichkeit. Der Band analysiert, wie eigene oder externe Normvorstellungen ihr Wissen, ihre Überzeugungen und ihr Handeln beeinflussen. Thema der Beiträge, die auf empirischen Arbeiten aus den Bereichen der Lese-, Sprach- und Literaturdidaktik basieren, sind Normen und Normenkonflikte als Anteil von verschiedenen Facetten des professionellen Wissens. Sie behandeln beispielsweise die Diagnosefähigkeit im Bereich des Lesens, Normvorstellungen über das Schreiben oder Fachwissen im Bereich der Orthographie. Der Band vertieft so die Diskussion über fachlich geprägte professionelle Kompetenz im Sinne einer Fachdidaktik als «eingreifende Kulturwissenschaft».
Show Summary Details
Restricted access

Grundschullehrkräfte in der vorschulischen Sprachförderung

Extract



Abstract: It has been examined how primary school teachers who work in pre-school language instruction handle the expectations stemming from local school authorities and their own personal demands. These findings will be shown in relationship to the knowledge about and language-specific treatments used by teachers in the specific situation.

1   Einleitung

Im Zuge der Diskussionen um die Ergebnisse der ersten PISA-Studie 2001 ist auch die vorschulische Sprachförderung wieder in den Fokus der Bildungs- und Sozialpolitik gerückt. In allen Bundesländern wurden in den vergangenen Jahren Maßnahmen zur vorschulischen Sprachförderung eingeführt1, um möglichst frühzeitig die sprachlichen Fähigkeiten von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache zu fördern. Zu diesen Maßnahmen zählen auch die Vorlaufkurse in Hessen, in denen Kinder mit Sprachförderbedarf (vorrangig Kinder mit Deutsch als Zweitsprache) ein Jahr vor Schulbeginn gezielt gefördert werden sollen. Vorlaufkurse fallen unter die Zuständigkeit des hessischen Kultusministeriums, sodass die Durchführung der Vorlaufkurse von Grundschullehrkräften übernommen wird. Die beruflichen Anforderungen an GrundschullehrerInnen erweitern sich somit um die Bereiche Beurteilung und Förderung von Vorschulkindern.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.