Show Less
Open access

Versorgungsbedarf, Angebot und Inanspruchnahme ambulanter hausärztlicher Leistungen im kleinräumigen regionalen Vergleich

Series:

Anke Schliwen

Die Sicherstellung einer flächendeckenden, wohnortnahen und bedarfsgerechten Versorgung ist ein zentrales Anliegen der deutschen Gesundheitspolitik. Anke Schliwen untersucht den regionalen Zusammenhang von Versorgungsbedarf, Angebot und Inanspruchnahme hausärztlicher Leistungen. Dabei wird der Versorgungsbedarf anhand eines multifaktoriellen Index auf der kleinräumigen Ebene der Mittelbereiche operationalisiert. Eine Clusteranalyse ermöglicht die Identifikation von Regionstypen, deren Eigenschaften Ansatzpunkte für eine Neuordnung der Ressourcenallokation bieten können. Mit ihrem Buch unterstreicht die Autorin die Notwendigkeit, innerhalb zentraler Rahmenbedingungen den Einsatz regionaler Planungs- und Steuerungsinstrumente zur Verteilung von ärztlichen Kapazitäten zu ermöglichen.
Show Summary Details

| XV →

Tabellen

Tabelle 1:Bedarfsindikatoren und Indikatoren für den Gesundheitszustand einer Bevölkerung
Tabelle 2:Verfügbarkeit Indikatoren Demografie nach Mittelbereichen
Tabelle 3:Verfügbarkeit Indikatoren Mortalität nach Mittelbereichen
Tabelle 4:Verfügbarkeit Indikatoren Morbidität nach Mittelbereichen
Tabelle 5:Domänen und Indikatoren des Bayrischen Index Multipler Deprivation
Tabelle 6:Verfügbarkeit Indikatoren Sozioökonomie nach Mittelbereichen
Tabelle 7:Verfügbarkeit Indikatoren Gesundheitsverhalten nach Mittelbereichen
Tabelle 8:Verfügbarkeit Indikatoren Umwelt nach Mittelbereichen
Tabelle 9:Bedarfsindikatoren und Indikatoren für den Gesundheitszustand einer Bevölkerung
Tabelle 10:Matrix Pearson-Korrelationskoeffizienten der standardisierten Bedarfsindikatoren
Tabelle 11:Kommunalitäten der Hauptkomponenten-Faktorenanalyse
Tabelle 12:Eigenwerte der Faktoren
Tabelle 13:Faktorenmatrix nach Varimax-Rotation mit Kaiser-Normalisierung
Tabelle 14:Ergebnis einer Linearen Regression: Zusammenhang Bedarfsindex und durchschnittliche ambulante Kosten je Versicherten, 2013
Tabelle 15:Ausgewählte hausärztliche Versichertenpauschalen zur Abbildung der Anzahl Patienten mit mind. einem Hausarztkontakt im Quartal, 2013
Tabelle 16:Pearson-Korrelationskoeffizienten für drei Versorgungsindikatoren in ausgewählten Mittelbereichen (N=94)
Tabelle 17:Überschneidungen der Clusterzuordnung: Sensitivität der Clusterzentrenanalysen
Tabelle 18:Übersicht Indikatoren regionale Angebotsstruktur
← XV | XVI → 
Tabelle 19:Übersicht Indikatoren Attraktivität der Region
Tabelle 20:Übersicht Indikatoren Erreichbarkeit und geographische Besonderheiten
Tabelle 21:Mittelwerte der Einflussfaktoren nach Regionstyp
Tabelle 22:Ergebnisse Log-Log Regressionsmodell
Tabelle 23:Zulassungsmöglichkeiten und überzählige Hausärzte gemäß Bedarfsplanung 2013 nach Regionstyp (N= 383 Mittelbereiche)
Tabelle 24:Anti-Image-Korrelation zur Prüfung des Kaiser-Meyer-Olkin-Kriterium
Tabelle 25:ANOVA Variante KM1a
Tabelle 26:ANOVA Variante KM1b
Tabelle 27:ANOVA Variante KM1c
Tabelle 28:ANOVA Variante KM1d
Tabelle 29:ANOVA Variante KM1e
Tabelle 30:ANOVA Variante KM1f
Tabelle 31:ANOVA Variante KM1g