Show Less
Restricted access

Interkulturelles Labor

Luxemburg im Spannungsfeld von Integration und Diversifikation

Series:

Edited By Eva Wiegmann

Mobilität und Migration rücken Interkulturalität in den Fokus öffentlicher und wissenschaftlicher Aufmerksamkeit. Der Band geht der Frage nach, inwiefern das Land Luxemburg aufgrund seiner kulturellen, sozialen und sprachlichen Besonderheiten ein Labor für interkulturelle Herausforderungen und Entwicklungen, speziell auf europäischer Ebene, allgemeiner auch für gesellschaftliche Prozesse im Spannungsfeld von Integration und Diversifikation ist. Dabei beschränkt sich das Buch nicht auf die nationale Perspektive, sondern sucht darüber hinaus der Vielschichtigkeit interkultureller Prozesse unter Berücksichtigung unterschiedlicher fachwissenschaftlicher Perspektiven sowie methodischer und theoretischer Zugriffe Rechnung zu tragen.
Show Summary Details
Restricted access

Luxemburg postkolonial? Zur Leistung einer postkolonialen Perspektive im Horizont der Interkulturalitätsforschung

Extract



Although at no time Luxembourg appeared as a colonial power, a globally oriented society such as Luxembourg’s, which is also much characterized by mobility and migration, experiences conflicts which, in the research context of interculturality, allow for or even require a post-colonial point of view. Apart from the dubiousness of a colonial history of Luxembourg, it is about finding out, by way of positioning still recent post-colonial studies within German studies, what may be the achievement of a post-colonial point of view within the horizon of interculturality research.

Einleitung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.