Show Less
Restricted access

Altchristliche Literatur und kritische Historie bei Franz Overbeck

Vier Studien

Johann-Christoph Emmelius

Der Autor geht in vier Studien der wissenschaftlichen Arbeit des Kirchenhistorikers Franz Overbeck nach. Unter Verwendung unveröffentlichter Vorlesungen rekonstruiert er Overbecks Arbeit am Konzept einer altchristlichen Literaturgeschichte sowie an der Entstehungsgeschichte des neutestamentlichen Kanons. Er zeichnet zudem Reflexionen Overbecks auf wissenschaftliche Kirchenhistorie nach und beschreibt die Verwendung des Begriffs «profane Kirchengeschichte». Er zeigt, wie – im Kontrast zum Öffentlichkeitsanspruch des Aufklärers Kant – Overbecks Öffentlichkeitsscheu als kritischer Historiker des Christentums wächst.
Show Summary Details
Restricted access

Studie 3 - Overbecks Arbeit an einer altchristlichen Literaturgeschichte

Extract

| 211 →

Studie 3 Overbecks Arbeit an einer altchristlichen Literaturgeschichte

0 Einleitung

Neben der Schrift „Ueber die Christlichkeit unserer heutigen Theologie“ (ChT) gehört die Abhandlung „Ueber die Anfänge der patristischen Literatur“ (ApL) mit dem berühmten Satz: „Ihre Geschichte hat eine Literatur in ihren Formen, eine Formengeschichte wird also jede wirkliche Literaturgeschichte sein.“863 zu den Publikationen, die am ehesten mit Overbecks Namen verbunden werden, die am bekanntesten sind. Insofern könnte es überflüssig erscheinen, Overbecks Arbeit an einer altchristlichen Literaturgeschichte zum Thema zu machen. Dass dies hier trotzdem geschieht, rechtfertigt sich nur durch die Erörterung einiger Gesichtspunkte, die bisher kaum oder gar nicht beachtet worden sind:

(1)Overbecks Sicht auf die altchristliche Literatur in ApL ist das Resultat eines schrittweisen Erarbeitungsprozesses. Auch nach dem Erscheinen von ApL hat er an seiner Sicht auf die altchristliche Literatur gearbeitet und sie gegenüber parallelen Versuchen abgegrenzt und verteidigt. Unter ausführlichem Einbeziehen der drei literaturgeschichtlichen Vorlesungen864 und ergänzend einiger weiterer Materialien aus dem Nachlass wird Overbecks Arbeit an seinem literaturgeschichtlichen Programm und an seiner Grundunterscheidung von christlicher Urliteratur und patristischer Literatur dargestellt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.