Show Less
Restricted access

Wort – Text – Diskurs

Series:

Magdalena Duś, Robert Kołodziej and Tomasz Rojek

Die in diesem Band vereinigten Beiträge nehmen Bezug auf Forschungsgegenstände der Germanistik und angewandten Sprachwissenschaft, insbesondere der Morphologie, Syntax, Phraseologie, der Text- und Diskurslinguistik sowie der Translations- und Literaturwissenschaft. Die Autorinnen und Autoren würdigen mit ihren Beiträgen die wissenschaftlichen Leistungen der polnischen Germanistin und ehemaligen Präsidentin des Verbandes Polnischer Germanisten Zofia Berdychowska, Professorin an der Jagiellonen-Universität Kraków. Die Publikation erscheint anlässlich ihres 65. Geburtstages im Jahr 2016.
Show Summary Details
Restricted access

Urszula Topczewska - Der sprachwissenschaftliche Mentalitätsbegriff

Extract

| 371 →

Urszula Topczewska

Universität Warszawa

Der sprachwissenschaftliche Mentalitätsbegriff

Gegenstand folgender Überlegungen ist Mentalität als sprachwissenschaftliche Analysekategorie. Nach Spitzmüller/Warnke (2011: 85) handelt es sich dabei um eine nicht weniger schillernde Kategorie als der seit Jahrzehnten viel diskutierte Diskursbegriff. Man kann dennoch mit guten Gründen behaupten, dass Mentalität genauso wie Diskurs einen legitimen sprachwissenschaftlichen Untersuchungsgegenstand bildet, insofern kollektive Denkgewohnheiten, die eine Mentalität ausmachen, mithilfe von Sprache entstehen und sprachlich vermittelt werden. Mentalitäten stellen ihrerseits wichtige Referenzrahmen für lexikalische Bedeutungen einer Sprache dar und tragen zu ihrer Konventionalität und kommunikativen Funktionalität bei.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.