Show Less
Restricted access

Der Nahe und Mittlere Osten – Ein Staatenlexikon

Edited By Wolfgang Gieler and Markus Porsche-Ludwig

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Staatenwelt des Nahen und Mittleren Ostens. In alphabetisch geordnetem Aufbau – von Afghanistan, Irak und Iran über Israel, Saudi-Arabien, Syrien und die Türkei bis Marokko und Tunesien – werden insgesamt fünfundzwanzig Staaten thematisiert. Zielgruppe sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle Interessierten, denen das Lexikon wesentliche Hintergrundinformationen zur differenzierten und abgewogenen Darstellung einer der bedeutendsten Regionen in der internationalen Politik an die Hand geben möchte.

Show Summary Details
Restricted access

Bruno Muñoz-Pérez: Algerien

Extract

Bruno Muñoz-Pérez

Algerien



Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Die Demokratische Volksrepublik Algerien ist ein Land im Norden Afrikas und mit 2,38 Mio. qkm nach dem Sudan das zweitgrößte Land Afrikas. Die angrenzenden Länder sind Marokko und Westsahara im Westen, Libyen und Tunesien im Osten sowie Mauretanien, Mali und Niger im Süden. Im Norden grenzt es an das Mittelmeer. Die Hauptstadt von Algerien ist Algier mit ca. drei Mio. Einwohnern. Die nächstgrößeren Städte sind Oran, Constantine und Annaba. Etwa 96 Prozent der Einwohner leben im Norden, auf einem Fünftel der Staatsfläche, dem fruchtbareren Teil des Landes. Algeriens Geographie ist eine Mischung von Küsten über Gebirgsketten und Steppen bis hin zur Sahara und hat somit eine Vielfalt an Naturräumen zu bieten. Das Atlasgebirge (mit Tellatlas, Hochland der Schotts und Saharaatlas) teilt das Land in zwei unterschiedliche (Klima-)Regionen – die nördliche Küstenregion, Tell und die südliche Wüstenregion, Sahara. Die Gebirgskette ist Teil des West-Massivs in Nordafrika, welches beim Aufeinanderprallen der afrikanischen und der europäischen Kontinentalplatte entstanden ist.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.