Show Less
Restricted access

Der Nahe und Mittlere Osten – Ein Staatenlexikon

Edited By Wolfgang Gieler and Markus Porsche-Ludwig

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Staatenwelt des Nahen und Mittleren Ostens. In alphabetisch geordnetem Aufbau – von Afghanistan, Irak und Iran über Israel, Saudi-Arabien, Syrien und die Türkei bis Marokko und Tunesien – werden insgesamt fünfundzwanzig Staaten thematisiert. Zielgruppe sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle Interessierten, denen das Lexikon wesentliche Hintergrundinformationen zur differenzierten und abgewogenen Darstellung einer der bedeutendsten Regionen in der internationalen Politik an die Hand geben möchte.

Show Summary Details
Restricted access

Martin Kerntopf: Israel

Extract

Martin Kerntopf

Israel



Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Der Staat Israel liegt geographisch in Vorderasien und grenzt im Westen an das Ostufer des Mittelmeers und im Süden an den Golf von Akaba und das Rote Meer. Die Nachbarstaaten sind im Südwesten Ägypten, im Osten Syrien und Jordanien. Die nördliche Ausdehnung wird durch den Libanon begrenzt. Die Küstenlänge beträgt 273 km und die Landgrenze zu anderen Staaten 1.068 km. Das Staatsgebiet umfasst entsprechend der Waffenstillstandslinie (Grüne Linie) von 1949 etwa 20.677 qkm und erstreckt sich in der Nord-Süd Ausdehnung auf einer Länge von 470 km. Nach offizieller israelischer Darstellung umfasst das Staatsgebiet 22.145 qkm und beinhaltet die beiden autonomen Palästinensergebiete Gazastreifen und Westjordanland. Der Gazastreifen befindet sich im Westen des Landes, begrenzt im Süden durch Ägypten und im Westen durch das Mittelmeer. Das Westjordanland liegt im Osten und wird begrenzt durch Jerusalem, das Tote Meer und Jordanien. Durch die aggressive Siedlungspolitik einiger israelischer Siedlergruppen mit partieller Billigung von offizieller israelischer Seite kommt es jedoch zu einer permanenten Verschiebung der Grenze im Raum des palästinensischen Westjordanlandes, wodurch die konfliktbehaftete Situation zwischen Israelis und Palästinenser weiter angeheizt wird.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.