Show Less
Restricted access

Kartelle und Staat

Die Entstehung von Kartellrechtsregimen und Kartellbehörden in der Bundesrepublik Deutschland, Europa und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg

Series:

Barbara Galke

Die Autorin geht der Frage nach, ob und inwieweit sich in Westdeutschland, Frankreich und auf europäischer Ebene eigenständige oder besondere Abläufe in der Etablierung selbständiger Kartellbehörden erkennen lassen. Das heute selbstverständlich erscheinende strenge Vorgehen gegen Kartelle durch den Staat hat sich in diesen drei Rechtskreisen nicht gleichzeitig und auch nicht nach einheitlichen Mustern ausgebildet. Vielmehr zeichnen sich von 1945 bis 1989 drei exemplarische Herangehensweisen ab. Die Autorin setzt die Einrichtung der Kartellaufsicht zu der geschichtlichen Entwicklung in Beziehung, legt Widersprüche offen und identifiziert weitere Faktoren, die maßgeblich zur Schaffung eines freien Wettbewerbs beigetragen haben können.
Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 5: Der Weg nach Europa wird geebnet (1947–1950)

Extract

Kapitel 5:  Der Weg nach Europa wird geebnet (1947–1950)

I.  Marshall-Plan

Anfang 1947 verstärkten die Amerikaner den Druck auf die Staaten Westeuropas, künftig zumindest wirtschaftlich zusammenzuarbeiten. So bewarb der spätere US-amerikanische Außenminister Dulles in seiner Rede vor der „National Publishers Association“ in New York am 17.01.1947 ein geeintes Europa, indem er die Vorteile der Zusammenarbeit für eine moderne und preisgünstige Massenproduktion hervorhob.583

Die Amerikaner wünschten die Realisierung der „Vereinigten Staaten Westeuropas“, um durch die wirtschaftliche Zusammenarbeit der europäischen Staaten den Wohlstand in ganz Europa zu fördern.584 Nur auf diese Art und Weise wäre die für den Wiederaufbau erforderliche Rationalisierung der Produktion zu erreichen.585 Ein wirtschaftlich starkes Westeuropa müsste ferner die Sowjetunion nicht fürchten und wäre sogar im Stande, als gleichberechtigter Handelspartner auf dem Weltmarkt mit den USA zu konkurrieren.586 Die Amerikaner planten deshalb, den europäischen Markt zu liberalisieren. Der zwischeneuropäische Handel sollte nicht mehr nur auf bilateralen Handelsbeziehungen beruhen, sondern multilateral abgewickelt werden.587 ← 99 | 100 →

Zwar hatte Frankreichs damaliger Außenminister Georges Bidault noch im Juli 1947 darauf gedrängt, dass die deutschen Fabriken schneller abgebaut werden und Frankreich einen größeren Anteil an Reparationen erhält.588 Im Jahr 1947 begann Frankreich aber, sich der Deutschlandpolitik der USA behutsam anzunähern.589

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.