Show Less
Restricted access

Persönlichkeitsschutz von Kindern und Jugendlichen

Eine Untersuchung zum zivilrechtlichen Schutz von Minderjährigen in der modernen Medienlandschaft

Series:

Henrike Ehrhorn

Der Persönlichkeitsschutz junger Menschen hat im gegenwärtigen Medienumfeld neue Aktualität erlangt. Im Zentrum der Diskussionen steht die natürliche Schutzbedürftigkeit, durch die auch die geltende Grenzziehung zur kollidierenden Presse- und Äußerungsfreiheit berührt wird. Die Autorin entwickelt daran anknüpfend ein Konzept, wie die Spannungsfelder der Persönlichkeitsrechte von Kindern und Jugendlichen in einen möglichst schonenden Ausgleich mit widerstreitenden Interessen gebracht werden können. Die Untersuchung wird durch sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und die maßgeblichen Wertungsgrundlagen fundiert und rechtsvergleichend flankiert. Anhand einer Aufarbeitung der problematischen Rechtsfragen zur Einwilligung sowie zur Güter- und Interessenabwägung entfaltet die Verfasserin wesentliche Grundlinien für den Minderjährigenschutz gegenüber der Presse und im Internet.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2015/2016 von der Juristischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität als Dissertation angenommen. Sie entstand größtenteils während meiner Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsches und Ausländisches Zivilprozessrecht und als Lehrassistentin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Sie wurde angeregt und betreut von Herrn Professor Dr. Alexander Bruns, LL.M., dem ich aufrichtig für seine uneingeschränkte Unterstützung und engagierte Betreuung danken möchte. Mein Dank gilt zudem Frau Professor Dr. Katharina von Koppenfels-Spies für die schnelle Erstellung des Zweitgutachtens. Schließlich möchte ich meiner Familie sowie meinen Freunden danken, die mich in vielfältiger Weise unterstützt haben.

← 5 | 6 → ← 6 | 7 →

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.