Show Less
Restricted access

Jahrbuch 2013/2014

Herausgegeben im Auftrag des Vorstandes von Martin Heger

Series:

Edited By Berliner Wissenschaftliche

Mit diesem Jahrbuch informiert die gemeinnützige Gesellschaft über ihre Aufgaben und Ziele. Sie pflegt und fördert mit ihren 310 Mitgliedern die Zusammenarbeit unter den im Großraum Berlin tätigen Wissenschaftlern aller Disziplinen und Institutionen, bietet besonders dem Nachwuchs aller Fächer ein Diskussionsforum, verleiht Preise für ausgezeichnete Leistungen und greift in die hochschulpolitischen Auseinandersetzungen ein, um der Politik und der Öffentlichkeit eine bessere Meinungsbildung zu ermöglichen. Im Verlauf des Jahres werden Vorträge aus unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen angeboten.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Vor Ihnen liegt das „Jahrbuch 2013/14“ der BWG. Es erfasst wieder – wie schon sein Vorgänger – drei Semester im „Leben“ unserer Gesellschaft. Die ursprüngliche Planung, das Jahrbuch mit dem „Geschäftsjahr“ der BWG, welches mit der Neuwahl des Vorstandes immer im Sommersemester beginnt, zu synchronisieren und damit wieder jährlich herauszubringen, hat sich nicht als realistisch erwiesen. Die Herausgabe eines neuen Jahrbuches bereits ein Jahr nach dem vorausgegangenen wäre für die BWG derzeit angesichts unserer finanziellen und personellen Ressourcen kaum möglich. Mit dem Ausscheiden von Frau Kisseler als vor allem für das Jahrbuch zuständiger Mitarbeiterin der BWG konnte die Stelle vorläufig nicht erneut besetzt werden. Ohne diese Unterstützung lässt sich der Kraftakt eines solchen Buches alle drei Semester leichter „stemmen“. Vor diesem Hintergrund wollen wir vorläufig den dreisemestrigen Rhythmus beibehalten und können dann – wenn es die Umstände zulassen – später wieder in einem Jahresturnus übergehen.

Das Jahrbuch 2012/13 brachte bekanntlich einen Wechsel des betreuenden Verlags; das Ergebnis war ein deutlich markanter in der Hand liegender Hardcover-Band aus dem Hause Peter Lang. Dieses Jahr erfolgen nur leichte Retuschen an diesem bewährten Kleide. Leider haben sich bei der Erstellung des Manuskripts damals einzelne Fehler vor allem beim Mitgliederverzeichnis eingestellt, die wir uns nicht wirklich erklären können, die aber von uns sehr bedauert werden. Vor allem sind einzelne verdiente Mitglieder der BWG in der damals abgedruckten Mitgliederliste nicht erschienen. An dieser Stelle möchte...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.