Show Less
Restricted access

Tradition und Innovation des Fiqh im Denken von Hayreddin Karaman

Series:

Murat Bagriacik

Der Autor erforscht die Anwendungsdynamiken des islamischen Rechts (fiqh) in wandelnden Kontexten anhand der Werke von Hayreddin Karaman, einem berühmten islamischen Rechtsgelehrten in der Türkei. Dabei analysiert er die Entwicklungen chronologisch seit dem Beginn in der Prophetenperiode und die wissenschaftlichen Entfaltungen der Nachfolgezeit bis in die säkulare Postmoderne. Anhand der diachronischen Forschungsmethode untersucht der Autor die innovative fiqh-Anwendung bei Karaman und zeigt seine Methode auf. Es geht hierbei um die Anknüpfung an die Tradition und die daraus gewonnene Innovation in ihrem wissenschaftlich-argumentativen Diskurs. Auf kritischer Grundlage begegnet Karaman den Herausforderungen eines innovativen Aufschwungs in der säkularen Postmoderne.
Show Summary Details
Restricted access

5. Methodenanalyse von Hayreddin Karaman

Extract

← 382 | 383 →

5.    Methodenanalyse von Hayreddin Karaman

5.1   Schwangerschaftsabbruch (Abtreibung)

5.1.1   Beschreibung

Unter „Abtreibung“ (iǧhād) wird im islamischen Recht (fiqh) die Vernichtung einer befruchteten, in der Gebärmutter eingenisteten Eizelle verstanden, welche durch das Einwirken der Trägerin oder extern durch ärztliche Eingriffe oder Medikamente verursacht werden.1189 Unter der „befruchteten Eizelle“ ist das potentielle Kind in der Trägerschaft der schwangeren Mutter zu verstehen,1190 das Karaman als den „Lebensbeginn des Menschen“ versteht.1191

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.