Show Less
Restricted access

Softwarebasierte Gebäudesicherheitssysteme im Haftungsrecht

Herausforderungen und Fortentwicklung im Hinblick auf IT-Risiken im transatlantischen Vergleich

Series:

Greta Arnold

Die Fortentwicklung technischer Bereiche erfordert stets auch eine Anpassungsleistung des Rechtssystems. Die Frage nach der Rechtsnatur von Software wird seit Jahrzehnten gestellt, bleibt allerdings umstritten und vielschichtig. Die Autorin entwickelt die Fragestellung fort, indem sie diese als Ausgangspunkt einer Untersuchung der Haftung im Fall von Fehlfunktionen softwarebasierter Gebäudesicherheitssysteme beleuchtet und zeigt beispielhaft auf, dass Softwaresysteme in die herkömmliche Produkthaftung eingepasst werden können. Eine flankierende rechtsvergleichende Betrachtung liefert dabei eine umfassende Bewertungsgrundlage für zentrale Fragen des Softwarerechts. Es zeigen sich hier – trotz stark divergierender Haftungssysteme – vielfach entsprechende Entwicklungstendenzen.
Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 2: Reichweite, Zielsetzung und Gang der Untersuchung

Extract

Ausgehend von der technischen und funktionalen Grundlegung folgt als Kernfrage der folgenden Untersuchung die Frage nach der Haftung für die Folgen einer Fehlfunktion eines Gebäudesicherheitssystems. Im Fokus steht dabei die Haftung des Herstellers und gegebenenfalls Verkäufers, dessen Pflichten in Teilen mit den (Überprüfungs-)Pflichten des Nutzers korrelieren und daher insoweit voneinander abgegrenzt werden sollen.49 Sofern die allgemeinen Strukturen und Kernprobleme der Produkthaftung, in den Grundlagen auch rechtsvergleichend, aufgearbeitet sind, soll auf eine Wiederholung vorliegend so weit als möglich verzichtet und diesbezüglich auf die mannigfaltige, bestehende Literatur verwiesen werden.50 Bestreben der vorliegenden Arbeit ist es vielmehr, die Übertragbarkeit der allgemeinen Produkthaftungsgrundsätze auf den IT-Bereich zu erörtern, um so konkrete Schlussfolgerungen für die Frage der Haftung hinsichtlich der Fehlfunktion eines Gebäudesicherheitssystems zu ermöglichen. Ausgangspunkt und Grundlage der vorliegenden Untersuchung soll folglich die Betrachtung von Anwendbarkeit und Modifikation der allgemeinen Produkthaftung im besonderen Kontext von Softwareprodukten sein. Zu prüfen ist daher, welche Haftungsregelungen auf Software Anwendung finden können und ob diese den spezifischen hier berührten Interessen der Beteiligten gerecht zu werden vermögen. Anliegen der vorliegenden Darstellung ist dabei die Erarbeitung der grundlegenden Systematik des Rechts und dessen Fortentwicklung im Hinblick auf den technischen Fortschritt im Bereich der Informationstechnologie im transatlantischen Vergleich. Aufgegriffen werden sollen hierzu wesentliche Strukturelemente, die eine Gegenüberstellung der Grundsystematik ermöglichen. Viele der hiermit in vertraglichem und deliktischem Kontext verbundenen Fragestellungen werden nunmehr seit Jahrzehnten diskutiert und sind dementsprechend ← 46 | 47 →in Teilen bereits...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.