Show Less
Restricted access

Der Deutsche Krieg von 1866

Die Feldpostbriefe des Soldaten Louis Ernst

Series:

Ludwig Burwitz, Armin Nassauer and Olaf Wagener

Der Band legt eine Edition der Briefe vor, die der Soldat Louis Ernst aus dem preußisch-österreichischen Feldzug in Böhmen 1866 in die Heimat geschrieben hat. Ergänzend finden sich eine Auswertung der Briefe sowie eine Biographie des späteren Siegener Reichstagsabgeordneten Louis Ernst.
Show Summary Details
Restricted access

Ludwig Burwitz: Ein edler Mann mit freundlich ernstem Wesen – Zur Biografie des Professor Doktor Louis Ernst

Extract



Professor Dr. Louis Ernst, nachmaliger Direktor der angesehenen Siegener Wiesenbauschule, langjähriger Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung seiner Heimatstadt, Reichstags- und Landtagsabgeordneter und Teilnehmer an den Feldzügen 1866 und 1870/71, wurde am 2. September des Jahres 1839 in Siegen, der alten Residenz des ehemaligen Fürstentums Nassau-Siegen geboren. Wiewohl der Kirchenbucheintrag des protestantisch-reformierten Pfarrers für den Täufling auf den Namen Ludwig lautete, behielt der neue Erdenbürger selbst in offiziellen Dokumenten bis an sein Lebensende den frankophilen Rufnamen Louis.

Der kleine Ludwig / Louis wurde in eine angesehene Kaufmannsfamilie hineingeboren, die ein stattliches Haus im sogenannten Klubb bewohnte, einem uralten Komplex eng miteinander verschachtelter und verzahnter Gebäude unmittelbar im Schatten der Stadtkirche St. Nikolai. Das Adressbuch für Rheinland-Westfalen von 1834 vermerkt für Louis’ Vater Johannes (geb. 31.08.1798) „Spezereiwaren und Tuchhandel“.1 Ehrenamtlich tätig war der Vater in der fünfzehnköpfigen Stadtverordnetenversammlung, die erst seit der 1836 erfolgten Einführung der revidierten Städteordnung in den neuen preußischen Provinzen von der Bürgerschaft gewählt wurden. Die Mutter Anna Katharina Panthöfer (geb. 20.02.1796) entstammte ebenfalls einem alten Siegener Geschlecht aus dem Hüttenvorort Hain. Sie war die zweite Ehefrau des Johannes Ernst, der nach dem Tod seiner ersten Gemahlin kurzerhand deren Schwester geehelicht hatte. Die beiden ersten Kinder des Ehepaares überlebten die Säuglingsjahre nicht, ebenso wie fünf der sieben Kinder aus der ersten Ehe des Vaters mit Maria Elisabeth Panthöfer. So wuchs der kleine Louis mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.