Show Less
Restricted access

Der Deutsche Krieg von 1866

Die Feldpostbriefe des Soldaten Louis Ernst

Series:

Edited By Ludwig Burwitz, Armin Nassauer and Olaf Wagener

Der Band legt eine Edition der Briefe vor, die der Soldat Louis Ernst aus dem preußisch-österreichischen Feldzug in Böhmen 1866 in die Heimat geschrieben hat. Ergänzend finden sich eine Auswertung der Briefe sowie eine Biographie des späteren Siegener Reichstagsabgeordneten Louis Ernst.
Show Summary Details
Restricted access

Olaf Wagener: Militär- und sozialhistorische Anmerkungen zu den Briefen von Louis Ernst aus der Zeit des Deutsch-Österreichischen Krieges 1866

Extract



I. Der Hintergrund

Die Wurzeln des Deutsch-Österreichischen Krieges1 von 1866 sind letztlich in der gescheiterten deutschen Einigung im Rahmen der Revolution von 1848/49 zu suchen, in deren Folge der Deutsche Bund wiederhergestellt wurde. Vorsitzender des Bundes war das Kaisertum Österreich, die wirtschaftlich und politisch dominierende Macht hingegen Preußen, so dass es zu einem Dualismus kam, in dessen Folge sich zwei Möglichkeiten einer deutschen Einigung abzeichneten: eine großdeutsche Lösung unter Einbeziehung Österreichs, oder eine kleindeutsche Lösung unter Ausschluss Österreichs und unter preußischer Führung.2

In der Zeit von 1859 bis 1866 kam es zum so genannten preußischen Verfassungskonflikt, in dem es maßgeblich um die Durchführung und Finanzierung einer Heeresreform sowie um die Machtaufteilung zwischen König und Parlament ging. Im Rahmen dieses Konflikts ernannte König Wilhelm I., der kurzfristig sogar an seine Abdankung gedacht hatte, am ← 27 | 28 → 22. September 1862 Otto von Bismarck zum preußischen Ministerpräsidenten. Bismarck bereitete – nachdem 1848 die Reichseinigung „von unten“ gescheitert war – nunmehr die Reichseinigung „von oben“ vor, also letztlich eine kleindeutsche Lösung unter preußischer Führung.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.