Show Less
Restricted access

Der Deutsche Krieg von 1866

Die Feldpostbriefe des Soldaten Louis Ernst

Series:

Edited By Ludwig Burwitz, Armin Nassauer and Olaf Wagener

Der Band legt eine Edition der Briefe vor, die der Soldat Louis Ernst aus dem preußisch-österreichischen Feldzug in Böhmen 1866 in die Heimat geschrieben hat. Ergänzend finden sich eine Auswertung der Briefe sowie eine Biographie des späteren Siegener Reichstagsabgeordneten Louis Ernst.
Show Summary Details
Restricted access

Edition der Feldpostbriefe

Extract



Louis Ernst – Briefe und Dokumente aus dem Feldzug 1866

Vorbemerkung der Herausgeber

Alle Schreibweisen wurden aus den Dokumenten unverändert übernommen. Ernst benutzt Umlaute nicht immer konsequent, so schreibt er mal „Königgrätz“, mal „Koniggrätz“, ursprünglich taucht sogar die ältere Ortsbezeichnung „Königingrätz“ in seinen Briefen auf. Umlaute am Wortbeginn werden – nicht unüblich in seiner Zeit – nicht immer benutzt (z.B. „Ubrigens“). Auch andere Schreibweisen variieren: so heißt es anfangs ausnahmslos „Quartir“, aber später schreibt Ernst auch „Quartier“. Die Zeichensetzung blieb von uns unangetastet, mit einer Ausnahme: recht häufig hat Louis Ernst am Satzende den Punkt weggelassen (vor allem, wenn Satzende und Zeilenende zusammenfielen) oder vielleicht auch nur zu schwach gesetzt. Diese fehlenden Punkte an Satzenden wurden von uns stillschweigend korrigiert.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.