Show Less
Restricted access

Kartellrechtscompliance in Wirtschaftsverbänden

Series:

Christian Kiel

Die kartellrechtlich schwierige Positionierung von Wirtschaftsverbänden ist offensichtlich: Einerseits sollen sie als Lobbygruppen die Interessen ihrer Mitglieder bündeln und fördern, was auch den intensiven Informationsaustausch zwischen miteinander in Wettbewerb stehenden Unternehmen bedingt. Andererseits besteht hierbei jedoch die Gefahr von Verstößen gegen das Kartellverbot des § 1 GWB oder andere kartellrechtliche Vorschriften. Vor diesem Hintergrund untersucht der Autor die besonderen Herausforderungen an eine kartellrechtskonforme Tätigkeit von Wirtschaftsverbänden sowie die Möglichkeiten, durch ein funktionierendes Compliance-System Kartellrechtsverstöße zu verhindern. Hierfür entwickelt er praxisgerechte Lösungsvorschläge für die tägliche Verbandsarbeit.
Show Summary Details
Restricted access

7. Kapitel: Fazit

Extract

← 274 | 275 →

7. Kapitel:  Fazit

A.  Die wichtigsten Ergebnisse in Thesenform

1. Während Compliance früher nur in Unternehmen und Konzernen eine Rolle spielte, ist diese Thematik mittlerweile auch in Wirtschaftsverbänden angekommen. Dies wird u.a. durch die Vielzahl der sich seit einiger Zeit in Wirtschaftsverbänden im Umlauf befindlichen Compliance-Leitfäden belegt, die diese für ihre Mitarbeiter und Mitglieder entwickelt und zum Teil veröffentlicht haben. Daneben rückt die Verbands-Compliance nunmehr auch verstärkt in den Fokus der vereinsrechtlichen Literatur.

2. Wirtschaftsverbände unterfallen als „Unternehmensvereinigungen“ dem Kartellrecht und geraten aufgrund der mit ihnen immer häufiger im Zusammenhang stehenden Kartellrechtsverstöße mehr und mehr in den Fokus der Kartellbehörden – es besteht ein Spannungsfeld zwischen der Arbeit von Verbänden und dem Kartellrecht. Kartellrechtsverstöße, an denen Verbandsvertreter nicht selten aktiv beteiligt sind, treten insbesondere dann auf, wenn Wirtschaftsverbände ihren angeschlossenen Mitgliedern Diskussionsplattformen in Form von Ausschusssitzungen, Arbeitskreisen oder sonstigen Verbandstreffen zur Verfügung stellen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.