Show Less
Restricted access

Die gesetzliche Regelung des Seefrachtvertrags im deutschen Recht

Eine rechtshistorische Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung der Beratungen des Seerechtsausschusses der Akademie für Deutsches Recht (1934–1942)

Series:

Christian Vahl

Thema des Buches ist die Entwicklung des Seehandelsrechts in Deutschland, welches seit der Einführung des ADHGB von 1861 lange Zeit weitgehend unverändert blieb und erst durch die Seerechtsnovelle 2013 umfassend reformiert wurde. Bereits in den Jahren 1934 bis 1942 hatte sich der Seerechtsausschuss der Akademie für Deutsches Recht eine vergleichbare Aufgabe gesetzt und Modernisierungsvorschläge entwickelt. Christian Vahl untersucht die Beratungen und Änderungsvorschläge des Seerechtsausschusses zu den Themengebieten des Seefrachtvertrages und des Konnossementsrechts (Einführung der Haager Regeln) anhand der vollständig erhaltenen, kürzlich editierten Beratungsprotokolle sowie ergänzender, noch unveröffentlichter Dokumente.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Diese Arbeit hat im Wintersemester 2014/2015 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Dissertation vorgelegen. Sie wurde im November 2014 abgeschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte die veröffentlichte Literatur berücksichtigt werden.

Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater Prof. Dr. Werner Schubert für die Anregung zu dieser Arbeit und die stete Betreuung. Prof. Dr. Frank Schäfer danke ich für die Erstellung des Zweitgutachtens.

Darüber hinaus danke ich der Firma Hapag-Lloyd AG, Hamburg für die Erlaubnis, Einsicht in Bestände ihres Firmenarchivs im Staatsarchiv Hamburg nehmen zu dürfen. Zugleich danke ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Staatsarchivs Hamburg und des Bundesarchivs am Standort Berlin-Lichterfelde für die freundliche Unterstützung bei den Recherchen zu dieser Arbeit.

Weiterhin bin ich Dr. Wendy Vanselow, Dr. Christian Hoffmann, Jan Dreier und Dr. Stefan Wolf für ihre Korrekturarbeit zu großem Dank verpflichtet. Ebenso danke ich meinen Kolleginnen und Kollegen der Kanzlei Dres. Ruge Purrucker Makowski RPM, Kiel für die Unterstützung während der Anfertigung dieser Arbeit.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.