Show Less
Restricted access

Pädagogische Führung

Geschichte – Grundlegung – Orientierung

Series:

Meike Zellner

Obwohl die Pädagogische Führung einer der pädagogischen Grundbegriffe ist, wird sie in der aktuellen Forschungsliteratur kaum beachtet. Stattdessen wird der Begriff vermieden, substituiert und paraphrasiert. Der Pädagogischen Führung werden per se unpädagogische, unterdrückende oder beherrschende Momente zugesprochen. Die Autorin geht diesem Missverständnis problemgeschichtlich-systematisch nach und zeigt auf, dass kein Pädagoge « um des Führens willen» seiner Führungsaufgabe nachzukommen hat. Im Zentrum all seiner pädagogischen Reflexionen und Entscheidungen steht dementgegen stets der zu ermöglichende Selbstbildungsprozess des Schülers.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die nachfolgende Studie wurde im Wintersemester 2014/15 von der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) als Dissertation angenommen. An dieser Stelle sei mein besonderer und herzlicher Dank an meine beiden Doktorväter, Herrn Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel sowie Herrn Prof. Dr. Jürgen Rekus, zum Ausdruck gebracht, ohne deren fachliche und persönliche Unterstützung und Ermutigung diese Ausarbeitung nicht hätte fertiggestellt werden können. Doch ich hatte nicht nur das Glück, zwei Doktorväter zu haben, ich erhielt zusätzlich die ununterbrochene Hilfe und Bestärkung meiner Kollegen und schöpfte ebenfalls viel Kraft aus der Zusammenarbeit mit Frau Dr. Margret Ruep. Sie unterstützte und förderte mich nicht nur wissenschaftlich und menschlich, sondern ermöglichte mir auch, außerhalb des KIT Erfahrungen zu sammeln, wodurch diese Ausarbeitung maßgeblich geprägt wurde.

Mein größter Dank richtet sich schließlich an meinen Mann Alexander Zellner, der mich seit dem Studium bei all meinen Vorhaben unterstützt hat, mich stets motivierte und mir immer und unermüdlich zur Seite stand.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.