Show Less
Restricted access

Die Transition von der Mitarbeiter- in die Führungsposition

Identifizierung, Auswahl und Entwicklung von Nachwuchsführungskräften durch Talent Management

Katharina Scharrer

Katharina Scharrer untersucht die Anforderungen, die Unternehmen an mögliche Führungsnovizen stellen. Anhand von Expert/inneninterviews analysiert sie den Ablauf der Identifikation und der Auswahl von Talenten. Wie sieht es danach mit deren Förderung aus? Welche Instrumente stehen zur Verfügung? Durch die neuen und überraschenden Befunde erhalten Nachwuchskräfte wichtige Anhaltspunkte für den beruflichen Aufstieg und für die Bewältigung des Übergangs in die Führungsposition. Personalverantwortlichen bietet das Buch einmalige Einblicke in die Realität der Auswahl und Entwicklung von High Potentials. Es verschweigt nicht die Gefahr, wertvolle Potenziale zu verlieren und stellt Talent Management als innovatives Erfolgskonzept zur Gewinnung und Förderung des Führungsnachwuchses vor.
Show Summary Details
Restricted access

7. Der theoretische Rahmen der Analyse

Extract



Die Analyse der Transition von der Mitarbeiter- in die Führungsposition benötigt einen theoretischen Rahmen, der die vielfältigen Faktoren, die in dem Themenkomplex der empirischen Untersuchung zu Tage treten, zu beschreiben vermag. Im Folgenden werden daher die für die Untersuchung relevanten theoretischen Bezugspunkte der Studie dargestellt, die für die Entwicklung und Analyse der Fragestellungen und für die Auswahl des Samplings herangezogen werden. Ein besonderer Schwerpunkt wird jeweils darauf gelegt zu erklären, weshalb die folgenden Theorien gewählt wurden und inwiefern sie in die anschließende Untersuchung einflossen. Als Abschluss des Kapitels werden die theoretischen Bezugspunkte und Ergebnisse des zuvor skizzierten Forschungsstandes zu einem theoretischen Modell der Transition zur Führungskraft erstmals zusammengeführt, das der Analyse der vorliegenden Untersuchung zugrunde gelegt werden soll.

7.1 Die Leadership Skills Theorie von Mumford et al.

Um zu beschreiben, anhand welcher Kompetenzen eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin Selektionsverantwortliche in einem Unternehmen deren Eignung für die Übernahme einer Führungsposition prognostizieren, wird die Leadership Skills Theorie von Mumford et al. (2000) herangezogen. Während in einigen Führungstheorien, wie z.B. im transformationalen und charismatischen Führungsansatz, das Verhalten oder bestimmte Eigenschaften für erfolgreiche Führung im Vordergrund stehen (vgl. Stippler et al. 2011), wird die Führungsleistung in diesem Modell durch Fähigkeiten, Wissen und Kompetenzen vorhergesagt: „In contrast, however, leadership can be framed not in terms of specific behaviors, but instead in terms of the capabilities, knowledge, and skills that...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.