Show Less
Restricted access

§ 174 BGB: Zurückweisung der vom Bevollmächtigten vorgenommenen Kündigung eines Arbeitsverhältnisses und ihre Grenzen

Series:

Christian Klostermann-Schneider

Der Autor lotet die Bedeutung des § 174 BGB für das Kündigungsrecht aus. Er beschreibt umfassend, welche Konsequenzen sich aus dieser Norm für die Kündigung durch einen Vertreter ergeben. Besondere Beachtung finden dabei der Nachweis der Vertretungsmacht, das Inkenntnissetzen des Arbeitnehmers von einer bestehenden Vertretungsmacht, Kündigungen durch Prokuristen, Gesellschafter der Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Ausübung und Grenzen des Zurückweisungsrechts sowie das Verhältnis von § 174 BGB zu § 180 BGB.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Diese Arbeit wurde im März 2015 als Dissertation an der Juristischen Fakultät der Universität Passau angenommen.

Mein besonderer Dank gilt in erster Linie meinem Doktorvater, Herrn Professor Dr. Frank Bayreuther für seine gute Betreuung, die Ermöglichung dieser Dissertation und der wissenschaftlichen sowie menschlichen Förderung. Herrn Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Hromadka danke ich für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Danken möchte ich auch Herrn Professor Dr. Rainer Sieg, der mir stets den Gang in die Betriebswirklichkeit ermöglichte.

Meiner Frau Barbara Christine Klostermann danke ich dafür, dass sie mir nicht nur zeitlich den Rücken zur Erstellung der Arbeit frei hielt, sondern in etlichen Diskussionen die Überprüfung meiner Thesen angeregt hat. Schließlich möchte ich Monika Klostermann für die intensive Durchsicht meines Manuskripts und Professor Dr. Josef Klostermann für den regen Erfahrungsaustausch und stetigen Rückhalt danken.

Passau im Juni 2015

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.