Show Less
Restricted access

Die Tätigkeit von Schulpsychologen

Eine Untersuchung an beruflichen Schulen in Bayern

Series:

Tobias Greiner

Tobias Greiner befasst sich in seinem Buch mit der Berufsgruppe der Schulpsychologen, über deren Tätigkeit sehr unterschiedliche Vorstellungen kursieren. Anhand einer spezifischen Berufsfeldgruppe – den Schulpsychologinnen und Schulpsychologen aus dem beruflichen Schulwesen in Bayern – erfasst er systematisch die schulpsychologische Tätigkeit in ihrem Wirkungsgefüge. Über eine schriftliche Vorab-Befragung, ein leitfadengestütztes, problemzentriertes Experteninterview sowie ein strukturiertes Telefoninterview erreicht der Autor einen tiefgreifenden und gleichzeitig breiten Datensatz. In einer Vollerhebung werden sämtliche für die schulpsychologische Tätigkeit relevanten Determinanten aus Sicht dieser Personengruppe aufgearbeitet.
Show Summary Details
Restricted access

Literatur

Extract



ABRAMOWITZ, E. A. (1981): School Psychology: A historical perspective. In: School Psychology Review, Vol. 10 (2), S. 121–126.

AELLIG, S. (2004): Über den Sinn des Unsinns: Flow-Erleben und Wohlbefinden als Anreize für autotelische Tätigkeiten. Münster: Waxmann Verlag GmbH.

ANTONI, W.; GREUER, G.; ZIMMERMANN, G. (1977): Aus- und Fortbildung von Personal in der Beratung in der Bundesrepublik Deutschland. Aus- und Fortbildungssituation von Schulpsychologen. In: Arnhold, W. (Hrsg.): Texte zur Schulpsychologie und Bildungsberatung (2). Braunschweig: Westermann, S. 297–310.

ARNHOLD, W. (1975): Einige Anmerkungen zur Frage: Gibt es ein neues Verständnis von Schulpsychologie oder was will Bildungsberatung? In: Arnhold, W. (Hrsg.): Texte zur Schulpsychologie und Bildungsberatung (1). Braunschweig: Westermann, S. 9–12.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.