Show Less
Restricted access

Allgemeinbildung und Curriculumentwicklung

Herausforderungen an das Fach Wirtschaft – Arbeit – Technik

Series:

Bernd Meier and Gerhard Banse

Der Band dokumentiert die Ergebnisse einer nationalen Tagung der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin und des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam. Im Vordergrund steht die Entwicklung eines einheitlichen Rahmenlehrplans für die Länder Berlin und Brandenburg. Dabei wird – ausgehend von grundlegenden Positionen zu einer zeitgemäßen Allgemeinbildung – ein exemplarischer Ansatz gewählt und die Curriculumentwicklung für das relativ junge Unterrichtsfach Wirtschaft – Arbeit – Technik näher untersucht. Neben aktuellen Fragen der Curriculumentwicklung der Gegenwart werden vor allem differenzierte Positionen der nationalen Fachgesellschaften zu einer zeitgemäßen technisch-ökonomischen Bildung deutlich. Das Buch leistet einen Beitrag zur Entwicklung von Perspektiven für eine interdisziplinäre Forschung, die eine arbeitsorientierte Bildung für alle Kinder und Jugendlichen zum Ziel hat.
Show Summary Details
Restricted access

Technikverständnis – Eine unendliche Geschichte?

Extract



1Vorbemerkungen

Eine bekannte Redensart lautet: „Totgesagte leben länger.“ Auf die Wissenschaft bezogen kann man das abändern in: „Manche Aussagen leben sehr lange – auch wenn sie falsch sind!“ Zu derartigen langlebigen, aber falschen Aussagen gehört auch die im Umfeld von technischer Bildung nicht selten zu hörende Aussage: „Technik ist angewandte Naturwissenschaft“. Im Folgenden geht es um einige richtigstellende Gegenargumente.1

Die „Falschheit“ der Aussage „Technik ist angewandte Naturwissenschaft“ erweist sich bereits dadurch, dass analog auch folgende Aussagen berechtigt sind:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.