Show Less
Restricted access

Wer hat das Recht zur rechtlichen Vaterschaft?

Vorschlag zur Neugestaltung der rechtlichen Stellung des biologischen Vaters im Abstammungsrecht bei Bestehen einer sozial-familiären Beziehung zwischen Kind und rechtlichem Vater

Series:

Sandra Schröder

Sandra Schröder befasst sich mit dem Abstammungsrecht, das ein Kind juristisch seinen Eltern zuordnet. Da dieses Recht allen weiteren kindschaftsrechtlichen Fragen logisch vorgeschaltet ist, kommt dem Abstammungsrecht eine besondere Bedeutung zu. Die Autorin untersucht die abstammungsrechtliche Zuordnung des Kindes zu seinem Vater unter Rückgriff auf interdisziplinäre und rechtshistorische Aspekte sowie anhand der Analyse des geltenden Abstammungsrechts. Ihrer Ansicht nach besteht konkreter gesetzgeberischer Handlungsbedarf, da viele Fragen noch ungeklärt sind. Eine dementsprechende Handlungsempfehlung für den Gesetzgeber ist Bestandteil des Buches.
Show Summary Details
Restricted access

2. Teil: Interdisziplinäre Aspekte der Vaterschaft

Extract



Nicht allein die Rechtswissenschaft setzt sich mit dem Institut der Vaterschaft und den daraus resultierenden Konsequenzen auseinander. Unter anderem beschäftigen sich auch die Soziologie, die Biologie und hier insbesondere die Soziobiologie als Teildisziplin der Biologie, die Psychologie, die Politik- und Geschichtswissenschaft, die Anthropologie sowie die Ethnologie in jeweils spezifischer Weise mit diesem Thema. Allein aus dieser Vielzahl von Disziplinen, die sich mit der Vaterschaft beschäftigen, lässt sich schlussfolgern, dass diese zwar biologischen Regeln folgt, aber dadurch allein nicht eindeutig und vollständig zu bestimmen ist.

Für eine vollständige Erfassung der verschiedenen Aspekte von Vaterschaft wäre somit eine weitreichende interdisziplinäre Betrachtung sinnvoll, die jedoch im Rahmen der vorliegenden Arbeit nicht zu leisten ist. Um die Regelungen der rechtlichen Vaterschaft dennoch besser zu verstehen, und um Kriterien für neue Formen rechtlicher Vaterschaft entwickeln zu können, wird in einem ersten Schritt dennoch auf einige der oben benannten und hier als juristische Hilfswissenschaften herangezogenen wissenschaftlichen Disziplinen Bezug genommen und es werden einige interdisziplinäre Aspekte der Vaterschaft aufgegriffen. Die folgenden Ausführungen sind daher nur als eine grobe Orientierung zur Veranschaulichung verschiedener Aspekte der Väterforschung zu verstehen und erheben keinesfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit.

A.   Sozialhistorischer Wandel von Familie und Vaterschaft

Zur Beurteilung des heutigen Vaterschaftskonzepts ist es aufschlussreich, aus sozialhistorischer Sicht die Rolle des Vaters in der Familie zu beleuchten. Das Nachzeichnen des familiären Wandels ist auch insofern von Interesse, da Vaterschaft und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.