Show Less
Restricted access

Die Regresshaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft

Voraussetzungen und Möglichkeiten ihrer Begrenzung

Series:

Kristina Mack

Das Buch untersucht die Voraussetzungen und Möglichkeiten zur Begrenzung der Regresshaftung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft. Wird die Gesellschaft aufgrund eines vermeintlichen Managementfehlers in Anspruch genommen oder wird gegen diese eine Geldstrafe oder -buße verhängt, sind die Aufsichtsratsmitglieder in der Regel zur Durchsetzung bestehender Regressansprüche gegen die Vorstandsmitglieder aus § 93 Abs. 2 Satz 1 AktG verpflichtet. Die bestehenden Haftungsrisiken lassen sich nach den aktienrechtlichen Vorschriften nur bedingt einschränken. Auch eine D&O-Versicherung bietet nicht in jedem Fall Schutz vor einer finanziellen Überforderung der Vorstandsmitglieder. Es sprechen der Autorin zufolge daher gute Gründe für eine Beschränkung der Haftung im Einzelfall unter Fürsorgegesichtspunkten.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2014/2015 von der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen als Dissertation angenommen.

Meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Sandberger, danke ich herzlichst für seine Bereitschaft die Arbeit zu betreuen, seine hilfreichen Anregungen sowie die zügige Erstellung des Erstgutachtens. Herrn Prof. Dr. Thomas danke ich ebenfalls sehr herzlich für die ebenso rasche Erstellung des Zweitgutachtens.

Herrn Dr. Thomas Meyding und der Sozietät CMS Hasche Sigle danke ich für die Bereitschaft, mich durch eine promotionsbegleitende Tätigkeit als Rechtsanwältin in meinem Promotionsvorhaben zu unterstützen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.