Show Less
Restricted access

Ertragsteueroptimale Sanierungsstrategien für Kapitalgesellschaften

Rahmenbedingungen – Instrumente – Handlungsempfehlungen

Series:

Frank Kautzmann

Im Buch werden Sanierungsstrategien für Kapitalgesellschaften vorgestellt. Das deutsche Steuerrecht kennt kein eigenes Sanierungssteuerrecht, sondern nur partielle Regelungen, die Unternehmenssanierungen in besonderem Maße würdigen. Sanierende sind mit einer hochkomplexen Entscheidungssituation konfrontiert, die unter steuerlichen Aspekten mit erheblicher Rechtsunsicherheit verbunden ist. Der Autor untersucht die steuerlichen Rahmenbedingungen aus Verlustverrechnungsbeschränkungen, der Besteuerung von Sanierungsgewinnen und der Nichtberücksichtigung von Gewinnminderungen unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Rechtsprechung. Er analysiert und systematisiert typische Sanierungsinstrumente und zeigt ertragsteuerliche Optimierungsstrategien auf.
Show Summary Details
Restricted access

B. Begriffliche Abgrenzung und Zielsystem

Extract



I. Unternehmenskrise und Sanierung

1. Unternehmenskrise

Die unternehmerische Krise wird weder in der Literatur noch in der Rechtsprechung einheitlich abgegrenzt.42 Gemeinsam ist den Definitionen, dass die Krise einen Ablauf von Ereignissen beschreibt, die insgesamt eine unternehmerische Fehlentwicklung darstellen und im Ergebnis die Lebensfähigkeit der Unternehmung bedrohen.43 Der Zustand der Krise setzt jedoch auch voraus, dass eine Umkehrung dieser Fehlentwicklung möglich ist.44 Sind hingegen die unternehmerischen Handlungsspielräume schon derart eingeschränkt, dass eine Fortführung des Unternehmens – unabhängig ← 11 | 12 → von den unternommenen Maßnahmen – unmöglich erscheint, ist der Zeitpunkt der Krise bereits überschritten.45

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.