Show Less
Restricted access

Ertragsteueroptimale Sanierungsstrategien für Kapitalgesellschaften

Rahmenbedingungen – Instrumente – Handlungsempfehlungen

Series:

Frank Kautzmann

Im Buch werden Sanierungsstrategien für Kapitalgesellschaften vorgestellt. Das deutsche Steuerrecht kennt kein eigenes Sanierungssteuerrecht, sondern nur partielle Regelungen, die Unternehmenssanierungen in besonderem Maße würdigen. Sanierende sind mit einer hochkomplexen Entscheidungssituation konfrontiert, die unter steuerlichen Aspekten mit erheblicher Rechtsunsicherheit verbunden ist. Der Autor untersucht die steuerlichen Rahmenbedingungen aus Verlustverrechnungsbeschränkungen, der Besteuerung von Sanierungsgewinnen und der Nichtberücksichtigung von Gewinnminderungen unter Berücksichtigung der nationalen und europäischen Rechtsprechung. Er analysiert und systematisiert typische Sanierungsinstrumente und zeigt ertragsteuerliche Optimierungsstrategien auf.
Show Summary Details
Restricted access

F. Zusammenfassung der Ergebnisse

Extract



Die dargelegte Untersuchung hat Sanierungsvorhaben in unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Dass aus den allgemeinen Anforderungen an eine Sanierung abgeleitete Zielsystem, stellt dabei den Maßstab dar, an dem sich einzelne Sanierungsmaßnahmen messen lassen müssen.

Um jedoch überhaupt die einzelnen Sanierungsinstrumente in ein Zielsystem einordnen zu können, mussten zunächst die ertragsteuerlichen Rahmenbedingungen eingehend untersucht werden. Im Zuge dessen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

• Ein in sich geschlossenes, gesondert definiertes Sanierungssteuerrecht gibt es nicht. Im Rahmen eines Sanierungsvorhabens sind jedoch die Regelungen zur Mindestbesteuerung, die Verlustabzugsbeschränkung für Körperschaften, der Sanierungserlass und die Regelung des § 8b Abs. 3 S. 4ff. KStG von höchster Relevanz für die ertragsteuerlichen Folgen einer Kapitalgesellschaft, die saniert wird. Diese Normen und der Sanierungserlass haben unmittelbaren Einfluss auf das Sanierungsvorhaben.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.