Show Less
Restricted access

Erneuerbare Energien und Netzausbau in der räumlichen Planung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Dieser Sammelband beschäftigt sich mit dem Netzausbau in Deutschland. Er enthält sämtliche Vorträge der wissenschaftlichen Fachtagung «Erneuerbare Energien und Netzausbau in der räumlichen Planung – Fach- und Rechtsfragen der Stadt- und Regionalplanung», die im September 2014 an der Technischen Universität Berlin stattgefunden hat. Die fachwissenschaftlichen Beiträge und Berichte aus der Planungspraxis nehmen Stellung zum Netzausbau sowie zu den damit im Zusammenhang stehenden erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie. Die Vorträge dienen der Planungspraxis als Handreichung für die Bewältigung der Anforderungen, die sich einerseits aus dem zur Gewährleistung der Energiewende notwendigen Ausbau erneuerbarer Energien und andererseits aus dem dazu erforderlichen Netzaus- und Netzumbau ergeben.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Der Netzausbau in Deutschland vollzieht sich schleppend. Zentrales Element einer leistungsfähigen und zuverlässigen Stromversorgung auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene sind dabei die Höchstspannungsnetze. Sie sollen nicht nur die regionale Stromversorgung sicherstellen, sondern sind auch für den Stromtransport im Rahmen eines internationalen Verbundnetzes maßgeblich. Dies verlangt, dass die vorhandenen Netzstrukturen nicht nur instand gehalten und gegebenenfalls verbessert, sondern auch leistungsfähiger ausgestaltet werden müssen. Dabei gilt es allerdings zu berücksichtigen, dass die nationale Energiepolitik seit dem Reaktorunglück von Fukushima im Jahr 2011 von neuen Zielsetzungen geprägt ist, die sich in einer deutlichen Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien niederschlagen. So sieht § 1 Abs. 2 EEG für die Bundesrepublik Deutschland vor, den Anteil des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms am Bruttostromverbrauch stetig und kosteneffizient auf mindestens 80% im Jahr 2050 zu erhöhen. Einen wichtigen Beitrag hierzu soll der Ausbau der Windenergie auf See und im Binnenland leisten. Dies wiederum führt zu einer stärkeren Einspeisung in das Stromnetz und wirkt sich auf dessen Leistungsfähigkeit aus. Windenergieausbau und Stromnetzaus- und -umbau sind aber gleichzeitig auch flächenwirksam und können insoweit Konflikte sowohl mit bestehenden als auch mit beabsichtigten anderen Bodennutzungen hervorrufen. Ihre Bewältigung stellt Anforderungen an die räumliche Gesamtplanung und ruft gleichzeitig etwa Fragen nach Beteiligung, Umweltschutz, finanziellem Ausgleich, Planungs-, Vollzugs- und Sicherungsinstrumenten sowie Rechtsschutz hervor.

Diesen Fragestellungen wurde im Rahmen der am 15. und 16. September 2014 an...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.