Show Less
Restricted access

Himmlischer Lernweg

Monotheistische Anschauung

Series:

Hamid Kasiri

«Lernweg zum Schia-Islam» ist eine mehrbändige Studie, die versucht, in jedem Band einen Glaubenspunkt oder eine theologische Stellungnahme bezüglich theologischer und/oder menschlicher Themen zu behandeln und dadurch den Lesern einen kleinen Überblick über den Schia-Islam anzubieten. Wir können das Wesen des Schia-Islam erst dann verstehen, wenn wir zuvor das islamische Konzept von Göttlichkeit, Offenbarung, Prophetentum und Imama untersucht haben. Diese Buchreihe führt Grundzüge der Überzeugungen des Schia-Islam an, der eine Glaubensanschauung und -praxis aus der Sicht der imamitischen Weltgemeinschaft repräsentiert. Das bedeutet, dass alles, was hier präsentiert wird, nach Meinung der Imamiten geglaubt wird und dass diese notwendigerweise an alles glauben, was in diesem Buch über Fundamente und Zweige des Glaubens dargestellt wird.
Show Summary Details
Restricted access

4. Glaubenstransfer

Extract

4.Glaubenstransfer

„Wahrlich, diejenigen, die glauben und gute Werke tun, sind die besten Geschöpfe.“

(Hl. Koran 98:7.)

4.1.Einwurzeln in der Glaubenswelt

Im Zentrum von Mekka stand ein würfelförmiger Sakralbau, die Kaaba; sie war vom Erzvater Abraham (als Prophet des Monotheismus) und seinem Sohn Ismail über einem heiligen schwarzen Stein errichtet worden, als Symbol für den ursprünglichen Gottesglauben, die auf der Einheit Gottes basierte. Dieser Glaube setzte sich später in den abrahamitischen bzw. monotheistischen Religionen (Judentum, Christentum und Islam) fort.

Im Laufe der Geschichte und aus unterschiedlichen Gründen wurde der Abrahamsglauben schwach und es war fast nichts mehr von ihm übrig geblieben außer einer nebelhaften Erinnerung. Diese Erinnerungen wurden von einigen Männern gehütet, die noch eine Glaubensvorstellung von dem einen Gott und seiner Lehre hatten. Man nannte sie die Honafa, d. h. Wahrheitssucher. Zu ihnen gehörte der Prophet Mohammad (s), der von Gott berufen war, den Menschen durch die kora ← 75 | 76 → nische Offenbarung die Religion Gottes zu verkünden und sie zu vervollständigen.

Die religionsgeschichtlich wohl bedeutendste Botschaft in der Sendung des Propheten Mohammads war die Lehre von At-Tauhid, der Einheit und Einigkeit bzw. Einzigkeit (Wahdaniyah wa Fardaniyah) Gottes. Ihre historische Relevanz gewann diese Lehre durch den Umstand, dass sie sich nicht nur gegen den damals vorherrschenden Polytheismus der arabischen Stämme richtete, sondern ebenso gegen das Trinitätskonzept, das sich aus dem Streit um die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.