Show Less
Restricted access

Die Haftung des Geschäftsleiters in der Insolvenz

Am Beispiel der GmbH und Private Company Limited by Shares

Series:

Isabel von Gerstenbergk-

Dieses Buch befasst sich mit der rechtsvergleichenden Darstellung der Haftung des GmbH-Geschäftsführers sowie des director der Private Company Limited by Shares in der Insolvenz. Durch eine rechtsvergleichende Darstellung zeigt die Autorin Vor- und Nachteile haftungsrechtlicher Ansprüche gegen die Geschäftsleiter sowohl des deutschen als auch des englischen Rechts unter Bezugnahme auf die EuGH-Rechtsprechung zur Niederlassungsfreiheit und deren Konsequenzen für Unternehmer im deutschen Inland auf. Im Fokus stehen die Ansprüche aus Insolvenzverschleppung gemäß § 15a InsO und wrongful trading gemäß sec. 214 IA 1986.
Show Summary Details
Restricted access

bb. Knowledge Test

Extract



Ein einheitlicher Maßstab oder ein Regelungswerk darüber, welche Fakten ein director oder shadow director über das von ihm geleitete Unternehmen stets wissen sollte, ist schwer festzulegen. Zu diesem Zweck normiert sec. 214 (4) IA 1986 im Rahmen des knowlegde test einen flexiblen Maßstab, welche Anhaltspunkte für die Festlegung der Kenntnis zugrunde zu legen sind1346. Es ist zunächst gemäß sec. 214 (4) (a) IA 1986 zu ermitteln, welche Fähigkeiten und Kenntnisse von einem Dritten in vergleichbarer Position in Bezug auf das Unternehmen zu erwarten sind. Sodann sind gemäß sec. 214 (4) (b) IA 1986 die Fähigkeiten und der Kenntnisstand des betroffenen director im Rahmen einer umfassenden Gesamtwürdigung zu bewerten und in Vergleich zu setzen. Der knowledge test beinhaltet infolgedessen sowohl objektive als auch subjektive Elemente: Die objektive Komponente setzt Mindestanforderungen an das Verhalten des director fest, die durch ein etwaiges Fach- oder Sonderwissen in der Person des Betroffenen (subjektive Komponente) überlagert werden können1347. Der director hat sich folglich zwei Tests zu unterziehen, wobei er letztlich nach dem höheren Maßstab der beiden Tests zu handeln hat. Das Gericht hat somit in jedem Einzelfall zu bestimmen, welchen Maßstab es bei der jeweiligen Person unter Zugrundelegung ihrer ← 211 | 212 → individuellen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten in Zusammenhang mit dem ihr auferlegten Amt sowie Funktionen anwendet1348.

Auf dieser Grundlage ist es für den director untragbar, seine Augen vor einer Krise der Gesellschaft zu verschließen und sich bei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.