Show Less
Restricted access

Die Haftung des Geschäftsleiters in der Insolvenz

Am Beispiel der GmbH und Private Company Limited by Shares

Series:

Isabel von Gerstenbergk-

Dieses Buch befasst sich mit der rechtsvergleichenden Darstellung der Haftung des GmbH-Geschäftsführers sowie des director der Private Company Limited by Shares in der Insolvenz. Durch eine rechtsvergleichende Darstellung zeigt die Autorin Vor- und Nachteile haftungsrechtlicher Ansprüche gegen die Geschäftsleiter sowohl des deutschen als auch des englischen Rechts unter Bezugnahme auf die EuGH-Rechtsprechung zur Niederlassungsfreiheit und deren Konsequenzen für Unternehmer im deutschen Inland auf. Im Fokus stehen die Ansprüche aus Insolvenzverschleppung gemäß § 15a InsO und wrongful trading gemäß sec. 214 IA 1986.
Show Summary Details
Restricted access

Dritter Teil: Rechtsvergleichung

Extract



Da sich sowohl der deutsche als auch der englische Gesetzgeber auf unterschiedliche Weise dem Modell der „geschlossenen“ Gesellschaft nähert, bietet sich der Rechtsvergleich der Haftung des Geschäftsleiters bei der GmbH und der Limited an. Die beiden Rechtsformen stellen in ihren Ländern jeweils beliebte und meistgenutzte Unternehmensmodelle englischen und deutschen Rechts dar1725. Grenzüberschreitend nutzen deutsche Unternehmer die Rechtsform der Limited nicht nur zur Gründung einer Tochtergesellschaft in England, sondern auch als Gesellschaftsmodell in Deutschland, um die hohen Gründungs- und Kapitalschutzerfordernisse der GmbH zu umgehen, wobei die Einführung der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) mittlerweile den Zuwachs der Limited ausgebrems hatt1726. Unternehmer können die Limited vielfältig verwenden, z.B. auch als Komplementärin einer deutschen Kommanditgesellschaft („Ltd. & Co. KG“)1727. Aufgrund unterschiedlicher Kapitalschutzvoraussetzungen ist vor allem die insolvenzrechtliche Haftung beider Rechtssysteme von hohem Interesse: insbesondere das Vorliegen eines Stammkapitals, das der Sicherheit der Gläubiger dient, ist keine Voraussetzung der Limited, so dass Einlagen nicht geleistet werden müssen1728. Zudem machen es die Verschiedenheit der Rechtsordnungen sowie der europäische Binnenmarkt, insbesondere seit der Rechtsprechung des EuGH zu grenzüberschreitenden Sachverhalten im Gesellschaftsrecht1729, konsequenterweise unerlässlich, sich mit einem fremden Rechtssystem und den dort vorherrschenden Rechtsformen auseinanderzusetzen.

Die rechtsvergleichende Darstellung haftungsrechtlicher Ansprüche gegen den Geschäftsführer und den director einer insolventen Gesellschaft soll Gemeinsamkeiten und Unterschiede der betrachteten Ansprüche in dem jeweils beteiligten ← 279 | 280 → Rechtssystem hervorheben. Die Vor- und Nachteile haftungsrechtlicher Ansprüche gegen die Geschäftsleiter...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.