Show Less
Restricted access

Gab es einen Stalin-Hitler-Pakt?

Charakter, Bedeutung und Deutung des deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrages vom 23. August 1939

Edited By Christoph Koch

Der Sammelband gibt eine Antwort auf die in Politik und Wissenschaft verbreitete Totalitarismustheorie, die den deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrag vom 23.8.1939 als Verständigung zweier wesensverwandter Diktaturen über die Aufteilung Europas und der Welt interpretiert. Die Beiträge erhellen den tatsächlichen Charakter des Vertrags, die deutschen und die sowjetischen Motive für seinen Abschluss sowie seine Bedeutung für die militärische Niederringung des Dritten Reiches und damit für die europäische Nachkriegsordnung. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Scheitern der sowjetischen Bemühungen um die Schaffung einer britisch-französisch-sowjetischen Allianz gegen die Achsenmächte und den Auswirkungen des Vertrages auf die Organisationen des antifaschistischen Widerstands.
Show Summary Details
Restricted access

Krieg in Ost oder West? Die Entscheidung der Hitlerregierung für den Überfall auf Polen und der deutsch sowjetische Nichtangriffsvertrag vom 23. August 1939

Extract

| 139 →

Werner Röhr

Krieg in Ost oder West? Die Entscheidung der Hitlerregierung für den Überfall auf Polen und der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag vom 23. August 1939

1 Vorbemerkungen

Der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag vom 23. August 1939 war und ist mitsamt seinem Geheimen Zusatzprotokoll1 vom Tage seiner Unterzeichnung an politisch heftig umstritten. Über seine Genese, seine Wirkungen und seine Beurteilung streiten Anhänger wie Gegner der Sowjetunion, Historiker2, Publizisten und Politiker, in jüngerer Zeit auch Regierungen und Parlamente. Besonders seit 2009, dem 70. Jahr des deutschen Überfalls auf Polen, werden Standardlügen über diesen Vertrag und seine Wirkungen in deutschen und polnischen Massenmedien millionenfach wiederholt, die von der Geschichtswissenschaft auch dieser beiden Länder seit langem widerlegt sind. Auch Parlamente und Regierungen übernehmen diese Praxis3. Aus der Vielzahl der Standardlügen über den deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrag, mittels derer seine kritische historische Prüfung unterbunden werden soll4, seien hier die zwei wichtigsten an den Anfang gesetzt:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.