Show Less
Restricted access

Die Anwendbarkeit der §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB auf die rechtsfähige Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Series:

Andreas Hariefeld

Diese Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, wie das Gesellschaftsvermögen einer sich in der Auseinandersetzungsphase befindlichen rechtsfähigen GbR nach den gesetzlichen Vorschriften veräußert werden kann, wenn die Gesellschafter sich insoweit uneinig sind und auch keine dahingehenden gesellschaftsvertraglichen Vereinbarungen getroffen haben. Nach dem Ergebnis dieser Arbeit, welches die diesbezügliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes bestätigt, kann das Gesellschaftsvermögen der rechtsfähigen GbR in einem solchen Fall auf Betreiben eines einzelnen Gesellschafters nach den gesetzlichen Regelungen zwangsversteigert werden.
Show Summary Details
Restricted access

Schluss

Extract



Der nun folgende Schlussteil fasst die wesentlichen Aussagen und Ergebnisse dieser Arbeit zusammen.

A) Zusammenfassung

B) Gesamtergebnis

Die Ausführungen des BGH sind im Ergebnis zutreffend. Die §§ 731 S. 2, 752 ff. BGB können heute mithin nach wie vor im Rahmen der ← 164 | 165 → Auseinandersetzung des Gesellschaftsvermögens einer rechtsfähigen GbR angewendet werden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.