Show Less
Restricted access

Aktualität der Metapher

Das Meer, die Metapher und die Sprache

Ina Paul-Horn

Der Bedeutung und Funktion von Metaphern nachzugehen und darüber aufzuklären, ist Aufgabe der Metaphorologie. Dieses Buch legt eine differenzierte Auseinandersetzung mit Hans Blumenbergs Metaphorologie vor, deren unterschiedliche Konzeptionen die Autorin in drei Schritten darstellt und erläutert. Ein wesentliches Ergebnis, das die Konzeptionen eint, liegt in der anthropologischen Neubestimmung des Menschen. Der speziellen Bedeutung von Meeresmetaphern in philosophischen Texten wird am Beispiel ausgewählter Autoren wie Kant, Hegel, Nietzsche, Simmel und Canetti nachgegangen, für die das Meer eine jeweils unterschiedliche metaphorologische Bedeutung hat.
Show Summary Details
Restricted access

Literatur

Extract



Andersen, Hans Christian, Die Meerjungfrau, in: Ders., Gesammelte Märchen, illustriert von Vilhelm Pedersen und Lorenz Frölich, Nachwort von Martin Bodmer, auf Grund älterer Übersetzungen herausgegeben und zum Teil neu übersetzt von Floriana Storrer-Madelung, Zürich (Manesse Verlag) 1994, Bd.1, S. 113–150.

Andreas-Salomé, Lou, Friedrich Nietzsche in seinen Werken, mit Anmerkungen von Thomas Pfeiffer, herausgegeben von Ernst Pfeiffer, Frankfurt am Main/Leipzig (Insel Verlag) 2000.

Apel, Karl-Otto, Die Idee der Sprache in der Tradition des Humanismus von Dante bis Vico, Bonn (Bouvier) 31980 (1963).

–, Transformation der Philosophie, Band 2: Das Apriori der Kommunikationsgemeinschaft, Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1976.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.