Show Less
Restricted access

Die Wörterbücher des Deutschen: Entwicklungen und neue Perspektiven

Series:

Edited By José-Antonio Calañas Continente and Ferran Robles i Sabater

Der Band präsentiert fünfzehn Beiträge, die Einblick in die lexikographische Arbeit bieten. Wörterbücher als Nachschlagewerke und strukturierte Wissensbestände dienen seit Jahrhunderten als Hilfsmittel. In der heutigen Gesellschaft verändert sich die Rolle von Wörterbüchern, um den neuen Erfordernissen gerecht zu werden: Neben Fachwissen und Fremdsprachenkenntnissen wird es in Zukunft immer stärker auch auf den Erwerb von Schlüsselkompetenzen wie Wissensmanagement, Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz ankommen. In einzelnen Beiträgen werden die neuesten Entwicklungen zur Konzeption von Wörterbüchern, zum Aufbau und Wesen von idiomatischen Wörterbüchern sowie zu Wörterbuchgebrauch und Fachlexikographie präsentiert.
Show Summary Details
Restricted access

Paraphrase und Illustration als sich ergänzende Bedeutungsangaben und ihre Rezeption – Ergebnisse zweier empirischer Studien

Extract

1

Abstract – According to several lexicographers, dictionary users who look up the meaning of a word in an illustrated dictionary mainly (or exclusively) perceive the visual definition, less so the verbal one. This behavior is explained by the iconicity of the picture, its connection to emotions and the speed of image perception. However, the hypothesis that it is images which are primarily perceived by users must be critically evaluated, because, if that is the case, then part of the content (mediated by definition and illustration) is missed by the user, and also because images can be ambiguous. There has until now been no empirical examination of this presumed user behavior. – A survey and an eye-tracking study on illustrated online dictionaries were conducted to test the hypothesis that it is mainly illustrations that are perceived by users. The hypothesis was not confirmed by either study. In this paper, different forms of relations between text and image in dictionaries will be described and discussed, as well as several methods used for empirical research into dictionary use and the results of both conducted studies.

Zusammenfassung – In der Forschungsliteratur wird vielfach die Auffassung vertreten, dass Wörterbuchbenutzer beim Nachschlagen von Wortbedeutung in stärkerer Form (oder ausschließlich) die visuelle, weniger dagegen die verbale Bedeutungserläuterung rezipieren würden. Erklärt wird diese Hypothese der Aufmerksamkeits- und Reizintensität des Bildes mit dessen Wahrnehmungsnähe und Emotionsverbundenheit und der Schnelligkeit der Bildperzeption. Eine primäre Bildrezeption bedeutet jedoch zugleich die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.