Show Less
Restricted access

«Der Papst und der Bienenkorb»: Marcel Reich-Ranicki als ein Akteur im literarischen Feld der Bundesrepublik

Jasmin Ahmadi

Das Buch befasst sich mit Deutschlands bekanntestem Literaturkritiker: Mit Marcel Reich-Ranicki betrat 1958 ein Akteur die literarische Bühne der BRD, der bis dahin kaum über Kontakte zum westdeutschen literarischen Feld verfügte. Dennoch gelang es ihm innerhalb von nur 15 Jahren zum Leiter der Redaktion für Literatur und literarisches Leben bei der FAZ zu avancieren und zu einer der zentralen Benennungsmächte des literarischen Feldes der Bundesrepublik aufzusteigen. Jasmin Ahmadi legt dar, wie es dem Kritiker über die Jahre gelang, die feldspezifischen Kapitalien zu erwerben, strategisch wichtige Positionen einzunehmen und die informelle Struktur des literarischen Feldes zu seinen Gunsten zu verändern. Als Analyseinstrument wird dazu Pierre Bourdieus Theorie des literarischen Feldes verwandt.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Diese Arbeit wäre ohne die Hilfe einiger Menschen nicht zustande gekommen, ihnen möchte ich hiermit meinen Dank aussprechen: an erster Stelle meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Ludwig Fischer für seine langjährige und intensive Betreuung sowie stets herzliche und motivierende Unterstützung.

Für ihre kritischen und überaus ertragreichen Anmerkungen danke ich: Julia Borst, Jason Foley sowie Sascha Himmel.

Ebenso gebührt meinen Freundinnen, Meike John, Annette Hiebenga, Christina Moretti, Mirja Sahlmann, Ramona Pertold, Ina Dinslage und Sabrina Möller mein Dank, erinnerten sie mich schließlich regelmäßig daran, dass es noch ein Leben jenseits der Bibliothek gibt.

Vorbilder sind mir stets meine Geschwister Naike und David, leben sie mir tagtäglich vor, niemals aufzugeben.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.