Show Less
Restricted access

Politische Bildung als Instrument zur Verbesserung der politischen Partizipation, des Politikinteresses und der Demokratiequalität

Series:

Franz Zeilner

Demokratie setzt voraus, dass die Bürgerinnen und Bürger über Kompetenzen im Bereich der Politik verfügen. Dafür ist politische Bildung mit dem Kernbereich Demokratieerziehung selbst eine conditio sine qua non. Diese Untersuchung beschäftigt sich mit den Zusammenhängen von politischer Bildung an Schulen, politischer Partizipation, dem Politikinteresse und der Demokratiequalität. Es wird gezeigt, wie positiv sich politische Bildung von gut ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen auswirkt, und wie wichtig ein eigenes Fach «Politische Bildung» an österreichischen Schulen, Universitäten und Pädagogischen Hochschulen wäre.
Show Summary Details
Restricted access

8. Die Bedeutung der Medien fÜdie Teilnahme an der Politik bzw. Der politischen Bildung

Extract

8. Die Bedeutung der Medien für die Teilnahme an der Politik bzw. Der politischen Bildung

8.1 Grundlegendes zur Demokratie

Die Bedeutung der Medien, besonders das Internet, für politische Teilnahmemöglichkeiten von Schüler/innen wurde bereits dargestellt. Medien spielen sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich eine fundamentale Rolle für politische Partizipation. Das setzt sich auch in der Zeit nach dem Schulleben fort, wo Medien weiterhin viel für die politische Partizipation leisten bzw. diese erst ermöglichen. Deshalb ist der gezielte Einsatz von (Massen-)Medien und das Erreichen von Medienkompetenz im Politikunterricht von großer Bedeutung. Medienkompetenz ist auch nach Beendigung der Schulzeit wesentlich. Sie hat eine lebenslange Wirkung. In einer Mediendemokratie ist die Medienqualität wesentlich für die Politik und unabdingbar für die Demokratiequalität (Klafki 1991, S. 49 ff.).

Politik und Medien stehen in einem permanenten Spannungsfeld. Die Politik und ihre Akteur/innen beeinflussen die Medien und auch umgekehrt. Informationen bzw. Mitteilungen werden von der Politik bewusst in den Medien lanciert, wodurch diese aktuell für die Politik werden. Anders gesehen können aber auch Medien bewusst politische Botschaften veröffentlichen und dadurch versuchen, die öffentliche Meinung zu konkreten Themen zu beeinflussen (Hellmuth/Klepp 2010, S. M3; vgl. auch Hellmuth 2009 „?Unterrichtsbeispiel: Medien und Macht. Zur politischen Ambivalenz der Mediendemokratie“).

Besonders die Massenmedien70 beeinflussen das politische Geschehen in einem erheblichen Ausmaß. Vielfach wird dadurch auch die politisch wirksame öffentliche Meinung geprägt. Die Wirkung der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.