Show Less
Restricted access

Politische Bildung als Instrument zur Verbesserung der politischen Partizipation, des Politikinteresses und der Demokratiequalität

Series:

Franz Zeilner

Demokratie setzt voraus, dass die Bürgerinnen und Bürger über Kompetenzen im Bereich der Politik verfügen. Dafür ist politische Bildung mit dem Kernbereich Demokratieerziehung selbst eine conditio sine qua non. Diese Untersuchung beschäftigt sich mit den Zusammenhängen von politischer Bildung an Schulen, politischer Partizipation, dem Politikinteresse und der Demokratiequalität. Es wird gezeigt, wie positiv sich politische Bildung von gut ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen auswirkt, und wie wichtig ein eigenes Fach «Politische Bildung» an österreichischen Schulen, Universitäten und Pädagogischen Hochschulen wäre.
Show Summary Details
Restricted access

9. Die demokratische und demokratietheoretische Bedeutung der politischen Partizipation: DemokratiequalitTÄt und Demokratisierung

Extract

9. Die demokratische und demokratietheoretische Bedeutung der politischen Partizipation: Demokratiequalität und Demokratisierung

9.1 Einstellungen zur Demokratie (Europäische Wertestudie)

Im Bereich der Forschung ist es nicht nur wesentlich, wie Forscher/innen selbst die Demokratie und die Demokratiequalität beurteilen, sondern auch, was die Betroffenen, besonders die Staatsbürger, dazu meinen. Die Betroffenen zeigen sich bei Umfragen oft viel kritischer, was auch aus der „Europäischen Wertestudie“ abzuleiten ist (Tanzer/Kremser 2013, S. 7).

Für Österreich waren im Jahre 2008 im Rahmen dieser Studie die Einstellungen zur Demokratie betreffend als gut zu sehen. Die Österreicher/innen gehörten damals zu den Bevölkerungen, die im Vergleich zu anderen eine hohe Zufriedenheit aufwiesen. Diese Europäische Wertestudie ist aber jedenfalls so zu sehen, dass nur Teilaspekte gemessen werden. Zudem wäre es auch noch notwendig, bei einigen dieser Staaten hinter die Kulissen zu blicken, was im Rahmen dieser Studie aber nicht erfolgte (Tanzer/Kremser 2013, S. 7).

Einstellungen zur Demokratie zu messen ist von erheblicher Bedeutung, weil damit auch die Demokratiequalität tangiert wird. Es ist davon auszugehen, dass sich ein anspruchsvoller Politikunterricht positiv auf die Demokratiequalität auswirkt. Im Bereich der Demokratiemessung ist klar zwischen der Demokratiequalität von Staaten und der Demokratiequalität an Schulen zu unterscheiden. Einstellungen zur Demokratie und die Möglichkeiten der Demokratiemessung sollten zumindest bei Oberstufenschüler/innen als Unterrichtsinhalte Standard sein. Die Einstellung zur Demokratie und die Demokratiequalität sind für die gesamte Lebensspanne der Menschen, besonders nach Beendigung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.