Show Less
Restricted access

Beiträge zum Islamischen Recht X

Zu Ehren von Hilmar Krüger

Series:

Edited By Hans-Georg Ebert

Der Band ist dem Initiator und Ideengeber der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht, Professor Dr. Hilmar Krüger, gewidmet. Er enthält Aufsätze, die auf der Jahrestagung des Vereins am 17. und 18. Oktober 2014 in Leipzig gehalten wurden. Zum einen werden Themen, die sich mit der Rolle des Islamischen Rechts in den Rechtsordnungen der modernen arabischen Welt befassen, behandelt. Zum anderen beschäftigen sich die Autoren dieses Buches mit den spezifischen rechtlichen Verhältnissen, so in Ägypten und in den arabischen Golfländern. Der Band wendet sich sowohl an Juristen, die sich mit der arabischen Welt praktisch oder theoretisch befassen, als auch an Orientalisten und Islamwissenschaftler, die an rechtlichen Entwicklungen und möglichen rechtlichen Perspektiven der arabischen Länder interessiert sind. Es werden darüber hinaus Fragen der rechtlichen Beziehungen zwischen arabischen Ländern und Europa erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Zum 75. Geburtstag von Professor Dr. Hilmar Krüger (geb. 19.7.1938)

Extract



Wir schreiben das Jahr 2015 und Hilmar Krüger wird 77 Jahre alt. Im Namen der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht e. V. möchte ich ihm an dieser Stelle sehr herzlich gratulieren!

Hilmar Krüger, Honorarprofessor für Internationales und Ausländisches Privatrecht der Universität zu Köln, kann als einer der wenigen Juristen gelten, der als Volljurist zugleich im islamischen Recht ausgewiesen ist, und dies, wohlgemerkt, auf der Grundlage der Beherrschung der relevanten Sprachen, des Arabischen, Türkischen und Persischen. Die Verbindung von europäischem bzw. deutschem und modernem islamischen Recht lag ihm stets und liegt ihm am Herzen. Sie hat ihm eine herausragende Position in seiner Wissenschaftsgemeinschaft beschert, ihn gleichermaßen zu einem Mittler zwischen beiden Rechtskulturen gemacht.

1959 bis 1963 studierte Hilmar Krüger an der Universität zu Köln Rechtswissenschaft und Islamkunde. Die erste Juristische Staatsprüfung legte er 1963 ab, die zweite 1968. Dazwischen verbrachte er ein Jahr an der Universität Istanbul und hörte hier bei Prof. Dr. Bülent Davran. 1968 begann er seine Tätigkeit als Referent für die Länder des Nahen Ostens in dem von Prof. Dr. Gerhard Kegel geleiteten Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht. Promoviert wurde Hilmar Krüger in Köln bei Professor Kegel, Korreferent der Islamwissenschaft war Prof. Dr. Erwin Gräf. Seine viele beachtete Dissertation trug den Titel „Fetwa und Siyar. Zur internationalrechtlichen Gutachterpraxis der osmanischen Şeyh ül-Islām vom...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.