Show Less
Restricted access

Zivilprozess und historische Rechtserfahrung

Series:

Edited By Christian Baldus and Simone Schmon

Der Band versammelt die Ergebnisse des DAAD-Heidelberg-Programms, welches seit 2010 junge Dozenten der Rechtswissenschaft aus aller Welt zu freier Forschung zusammenführte. Aktuelles Thema ist das Überschneidungsfeld von Zivilprozessrecht und Rechtsgeschichte. Die Beiträge dokumentieren zugleich die Lebendigkeit des Wissenschaftsaustauschs zwischen Italien, Chile und Deutschland.
Show Summary Details
Restricted access

Esperienza giuridica

Abstracts

Extract



The concept of “esperienza giuridica” lacks an adequate translation. It became important in Italian legal science; its development deserves interest from a German perspective, too. It might even help to build new bridges between procedural law and Roman law. This book assembles some pieces for such bridges.

Il concetto, di non facile traduzione, di “esperienza giuridica” ha acquistato certo peso specie nella scienza giuridica italiana. Il suo sviluppo merita anche l’interesse dell’osservatore tedesco. Potrebbe aiutare a favorire un ravvicinamento tra diritto processuale e diritto romano. Questo volume contiene alcuni spunti per un tale ravvicinamento.

„Erfahrung“ ist eine subjektive, eine nur begrenzt kommunizierbare, deswegen eine problematische Kategorie. Es gehört zum Repertoire der Konflikte zwischen Älteren und Jüngeren, dass Erstere sich auf die Erfahrung berufen, die Letztere nicht haben können. In solchen Momenten ist es die Verbindung von Subjektivität und Anspruch auf objektive Geltung, die geradezu provozierend wirken kann. Dieser Zusammenhang beschränkt sich nicht auf individuelle Alltagspsychologie.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.