Show Less
Restricted access

Transnationale Kompetenzanerkennung

Anerkennung von im Ausland erworbenen Fachkompetenzen in der Berufsbildung

Series:

Laura Flacke

Laura Flacke befasst sich mit dem Problem der transparenten Darstellung von im Ausland erworbenen Fachkompetenzen, die eine zentrale Voraussetzung für die transnationale Kompetenzanerkennung ist. Die Beschreibung von Lernergebnissen erweist sich auf europäischer Ebene als durchsetzungsfähiger Ansatz, ist der Autorin zufolge alleine jedoch unzureichend. Als transparenzfördernde Ergänzung entwickelte sie eine Taxonomie Tabelle, erprobte diese im Einsatz in gemischtnationalen Ausbildungsmodulen und überprüfte sie durch Interviews mit verschiedenen Expertengruppen. Die qualitative Auswertung stellt das Potenzial des Instruments zur Analyse und Qualitätssicherung im transnationalen Kontext fest.
Show Summary Details
Restricted access

2 Theoretische Grundlagen

Extract



Ziel des nachfolgenden Kapitels ist es, die forschungsrelevanten Begrifflichkeiten und Instrumente zu erläutern. Insbesondere unter dem Gebrauch der Begriffe „Anerkennung“ und „Kompetenz“ existiert mittlerweile eine Vielzahl an Publikationen. Dies macht eine klare Darstellung des dieser Untersuchungsarbeit zugrundeliegenden Verständnisses notwendig. Im weiteren wird der aktuelle Stand der europäischen und nationalen Entwicklungen hinsichtlich ihrer Bemühungen einer europäischen Berufsbildungspolitik beschrieben, welche mit Hilfe von politischen Instrumenten wie EQR, DQR, ECVET, DECVET und EQAVET erreicht werden sollen. Zentral in der europäischen Berufsbildung ist aktuell auch die Diskussion um Lernergebnisse. Begriff und Konzept des Lernergebnisansatzes sollen vorgestellt werden. Abschließend ist es Ziel dieses Kapitels, das im Fokus dieser Untersuchungsarbeit stehende Instrument, die „Taxonomie Tabelle“, zu erläutern.

2.1 Zum Begriff Anerkennung

Bei der Auseinandersetzung mit dem Begriff der Anerkennung ist vor allem augenscheinlich, dass in der Literatur ein differentes Verständnis davon existiert. Im Weiteren fällt auf, dass es eine mannigfaltige Begriffsvariation bzw. alternative Begriffe gibt. Zwar steht im Fokus dieser Forschungsarbeit die Anerkennung von Fachkompetenzen, welche auf dem formalen Weg erreicht werden, jedoch erfolgt die hier dargelegte Begriffserläuterung unabhängig vom Erwerbsweg. Grundsätzlich können Kompetenzen auf dem formalen, nicht-formalen und informellen Weg erworben werden. Dieses breite Spektrum soll im Folgenden Berücksichtigung finden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.