Show Less
Restricted access

Informationsstrukturen in Kontrast

Strukturen, Kompositionen und Strategien- Martine Dalmas zum 60. Geburtstag

Series:

Edited By Séverine Adam, Daniel Jacob and Michael Schecker

Die Autoren befassen sich mit Informationsstruktur, die zunächst pragmatische Funktionsbereiche wie Topic (Thema), Fokus (der Aufmerksamkeit) und die Unterscheidung von zugänglicher vs. neuer Information meint. Genereller geht es ihnen um eine kommunikativ effiziente Ausgestaltung alltäglicher Äußerungen. Dabei ist nicht nur der Diskurszusammenhang relevant. Auch der intendierte Hörer/Leser und seine Verständnisschwierigkeiten müssen antizipiert werden – eine adäquate Ausgestaltung alltäglicher Äußerungen baut auf komplexen Prozessen der sozialen Kognition auf ( theory of mind). Das Buch umfasst zum einen sprachsystematische Beiträge. Darüber hinaus geht es um den Erstspracherwerb: Wie erwerben Kinder die Fähigkeit, informationsstrukturell adäquat zu (re-)agieren? Und wie sieht das bei entwicklungsgestörten Kindern aus?
Show Summary Details
Restricted access

Einführung

Extract

Séverine Adam (Paris), Daniel Jakob (Freiburg), Michael Schecker (Freiburg)

Zum Geleit

Der Band „Informationsstrukturen in Kontrast“ ist im Rahmen der deutsch-französischen Forschungsgruppe CIERA entstanden, die ihre Arbeit über eine kommunikativ effiziente Gestaltung alltäglicher Äußerungen (l’efficacité de l’énoncé) seit etwa zwei Jahren in regelmäßigen Arbeitstagungen und Kolloquien teils in Paris, teils in Freiburg vorstellt; wobei CIERA eigentlich der Name derjenigen Institution ist, die unsere Zusammenarbeit in Gang gesetzt hat. – Die Beiträge dieses Sammelbandes gehen auf die Arbeitstagung „Gestion de la structure informationnelle, 14.–15.06.2013 in Freiburg im Breisgau zurück; zusätzlich wurden einige thematisch passende externe Beiträge eingeworben. – Finanziert wird die Zusammenarbeit vom ‚Conseil scientifique de l’Université Paris-Sorbonne, aus Mitteln des „Centre Interdisziplinaire d’Études et de Recherches sur l’Allemagne“ (eben CIERA), dann aus Landesforschungsmitteln des Landes Baden-Württemberg und schließlich mithilfe der ‚Deutsch-Französischen Hochschule’ Saarbrücken. Motor der Zusammenarbeit ist Martine Dalmas, der wir den hier jetzt vorgelegten Sammelband zum 60. Geburtstag widmen.

Der Band ist genau besehen zweigeteilt, wobei die zwei Teile zwar gleichberechtigte Arbeitsgebiete der Forschungsgruppe spiegeln, hier aber der Zahl der Beiträge nach ein ungleiches Gewicht haben. – Zunächst ZUM ERSTEN TEIL:

„Informationsstrukturen in Kontrast“ hat verschiedene Lesarten. Klassisch ist ein kontrastives Verständnis und damit die Verbindung zur Fremdsprachenlinguistik, wobei hier die Sprachen Deutsch und Französisch im Vordergrund stehen. Entsprechend diskutieren Martin Riegel anhand einer Reihe von Kausalkonstruktionen für das Französische und Gisela...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.