Show Less
Restricted access

Schleichende Islamisierung?

Religionsfreiheit versus Religionsausübungsfreiheit in Europa

Series:

Michael Többens

Wird die Religionsfreiheit vom Islam missbraucht? Michael Többens befasst sich in seinem Buch mit einem für Europa sehr aktuellen Problem. In der Wahrnehmung der europäischen Bevölkerung nimmt der Islam eine immer präsentere Stellung ein. Es geht die Befürchtung einer Islamisierung Europas um. Der Autor untersucht an einigen Beispielen, in welchem Ausmaß islamischen Forderungen entsprochen wird. Dazu werden fünf Länder der Europäischen Union miteinander verglichen und der Frage nachgegangen, ob das Menschenrecht der Religionsfreiheit zum Vehikel für den Anspruch auf ein überdehntes Recht auf Religionsausübungsfreiheit wird.
Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 3 Die Sharia

← 22 | 23 →Kapitel 3Die Sharia

Extract

Ihr seid die trefflichste Gemeinschaft, die jemals für die Menschen geschaffen wurde. Ihr gebietet das Rechte, verbietet das Schlechte und glaubt an Gott!

(Sure 3, 110)

„Nach islamischer Auffassung ist das Weltall das Ergebnis eines reiflich überlegten Schöpfungsaktes. Schöpfer ist ein weises Wesen mit dem umschreibenden Namen Allah, d. h. ‘Gott’25. Da die gesamte Schöpfung dem göttlichen Gesetz gehorcht, folgt das ganze Universum der Religion des Islam. Der Prophet und Staatsgründer Mohammed ist somit nicht Begründer des Islam, sondern der Verkünder der göttlichen Schöpfungsordnung. ‘Islam’ bedeutet völlige Hingabe an Gott in handelnder Ergebung. Zur Vollkommenheit und Gerechtigkeit gelangt ein Muslim nur durch strikte Beachtung der Gesetze des Islams.“26

Das heilige Buch des Islams, der Koran, wurde in einem Zeitraum von 22 Jahren27 - bis zum Tod Muḥammads (gest. 632 u.Z.) - offenbart. Erst auf Anweisung des dritten Kalifen, ‘Utmān ibn ‘Affān (gest. 656 u.Z.), wurde es einer redaktionellen Überarbeitung unterzogen. Es bestehen mehrere Unsicherheiten bezüglich der Authentizität des Korans. Ein erster Hinweis findet sich bei den abrogierten Versen. Etliche Offenbarungen werden in einem späteren Stadium durch ergänzende oder sogar aufhebende Offenbarungen ersetzt. Dies mag zwar ein Indiz für eine Chronologie der Offenbarungen sein, lässt allerdings die Frage aufkommen, warum nicht ausschließlich gültige Verse geoffenbart wurden. Der Koran in seiner heutigen Form ist das Ergebnis eines langen Entwicklungsprozesses, eines Konglomerats mehrerer Sammlungen....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.