Show Less
Restricted access

Traditionsbrüche

Neue Forschungsansätze zu Hermann Bahr

Series:

Tomislav Zelić

Fachleute aus den Bereichen der Germanistik und Komparatistik verfolgen in diesem Sammelband neue Forschungsansätze zu Hermann Bahr. Sie untersuchen Diskurse über Kaiserreich und Königtum, Krise und Kritik, Kairos und Katastrophe, Krieg und Kultur in den Essays und Reiseberichten, Zeitungsartikeln und Tagebüchern, aber auch Romanen und anderen Schriften eines Hauptvertreters der Wiener Moderne. Es werden kulturtheoretische Fragen nach der Konstitution und Konstruktion von Identität und dem Zulassen von Differenz gestellt – sowie nach den Konversionen der Weltanschauungen, Ideologien und Religionen vom Provinzialismus und Kosmopolitismus über Nationalismus, Militarismus und Imperialismus zu Katholizismus und Antisemitismus, Austroslawismus, Austromarxismus und Austro-Europäertum.
Show Summary Details
Restricted access

Der Essay als ästhetische Positionierung – Hermann Bahr als Programmatiker der Wiener Moderne

Extract



1.  Vorrede

In einem Kapitel meines Buches Komplex Österreich habe ich die Besonderheit der modernen österreichischen Literatur und Kultur dahingehend beschrieben, dass diese die drei Momente Avantgarde, Moderne (Modernismus)1 und Postmoderne, die aus heutiger Sicht die Moderne als einen dynamischen Gesamtprozess ausmachen, in umgekehrter Richtung durchlaufen habe. Sie habe im Wiener Fin de Siècle die Postmoderne antizipiert,2 mit Autoren wie Robert Musil, Hermann Broch, Elias Canetti, Franz Kafka und Joseph Roth eine genuin moderne Literatur von internationaler Bedeutung hervorgebracht, während die österreichische Avantgarde erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Erscheinung getreten sei (etwa mit der Wiener Gruppe und vor allem dem Wiener Aktionismus),3 also in der, wenn man so will, dritten Phase des internationalen Avantgardismus.4

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.