Show Less
Restricted access

Parodie, Pastiche und Karikatur – Urheberrechte und ihre Grenzen

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen und spanischen Urheberrechts

Series:

Tudor Vlah

Der Autor befasst sich mit den Schwächen des gegenwärtigen deutschen Urheberrechts hinsichtlich Parodie, Pastiche und Karikatur und entwickelt, ausgehend von der spanischen Parodieregelung, einen neuen Lösungsvorschlag. Entgegen ihrer langen Tradition werden die genannten Kunstformen im deutschen Urheberrecht nämlich nicht ausdrücklich geregelt. Daher kommen die Entlehnungsfreiheiten der freien Benutzung und des Zitatrechts zur Anwendung, die jedoch die Wesensmerkmale dieser Kunstformen nicht ermöglichen. In letzter Zeit werden zunehmend leistungsschutzrechtliche Vorlagen verwendet. Die bisherigen Lösungsansätze stoßen hierbei an ihre Grenzen. Auch hat die postmoderne Kunstpraxis zu einer Akzentverschiebung zugunsten der Wiederholungskunst geführt, die im Urheberrecht nicht reflektiert wird.
Show Summary Details
Restricted access

Autorenangaben

Extract



Tudor Vlah studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Barcelona und erwarb einen LL.M. im spanischen Recht. Sein Referendariat absolvierte er in Frankenthal, Speyer, Frankfurt und New York. Derzeit ist er in Frankfurt als Rechtsanwalt im Bereich Sport-, Medien-, Entertainmentrecht und IP tätig.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.