Show Less
Open access

Myopische Steuerungsperspektive versus Nachhaltigkeitsorientierung: Einfluss auf den langfristigen Markterfolg

Eine empirische Analyse deutscher Unternehmen

Series:

Frank Tiefenbeck

Einen wohl nicht ganz unwesentlichen Beitrag zur Finanzkrise von 2008 und deren Folgen leisteten kurzfristige Anreize für Manager, Gewinne zu realisieren, die die langfristigen Entwicklungen von Unternehmen beeinträchtigen. Ziel des Autors ist es, Impulse zur Gestaltung, ggf. auch verpflichtenden Gestaltung, von Unternehmensplanung und -controlling zu geben, um eine kontinuierliche nachhaltige Unternehmensentwicklung zu fördern. Dabei gilt es insbesondere zu prüfen, ob bestimmte Designs von Planung, Controlling und Nachhaltigkeitsorientierung, die eine übermäßige Kurzfristorientierung von Managern fördern oder verhindern, negativ bzw. positiv auf den langfristigen Markterfolg von Unternehmen wirken. Daraus wird ein Leitbild zur nachhaltigen Unternehmensplanung abgeleitet.
Show Summary Details
Open access

Abbildungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1:Überblick über das Strukturmodell
Abbildung 2:Strukturmodell und Hypothesen
Abbildung 3:Bestandteile eines Strukturgleichungsmodells
Abbildung 4:Schritte des PLS-Algorithmus
Abbildung 5:T-Werte im Rahmen des Signifikanztests
Abbildung 6:Verteilung der teilnehmenden Personen in der Stichprobe nach Hierarchieebenen
Abbildung 7:Verteilung der Unternehmen der Stichprobe nach Jahresumsatz in Euro
Abbildung 8:Verteilung der Unternehmen der Stichprobe nach Börsenindex-Notierung
Abbildung 9:Strukturmodell und Hypothesen
Abbildung 10:Ergebnisse des Strukturmodells
Abbildung 11:Strukturmodell und Hypothesenprüfung
Abbildung 12:Modell zur Prüfung der Robustheit der Ergebnisse des Strukturmodells
Abbildung 13:Unternehmensplanung und exemplarische Praktikeraussagen
Abbildung 14:Wertanteilsmethode
Abbildung 15:Integrationsdimensionen der Unternehmensplanung
Abbildung 16:Integration von Planungsbereichen und Teilplänen
Abbildung 17:Integration von Planungsanlässen
Abbildung 18:Integration von Planungs- und Strategieprozess
Abbildung 19:Flexibilität in der Unternehmensplanung
Abbildung 20:Middle-up-Prozess der Unternehmensplanung ← XIII | XIV →

← XIV | XV →